BCT-Touristik

Japan4Youth

Reisebewertungen unserer Japan Jugendreisen / Reisen für junge Leute

Unsere Teilnehmer haben die Möglichkeit eine Bewertung zu den durchgeführten Reisen ab­zu­ge­ben. Dabei haben sie die Wahl zwischen einem kurzen Kommentar und einem ausführlichen Kommentar inklusive einer Liste besonders guter und weniger guter Elemente.Neue Bewertung abgeben

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip II – 16 Tage vom 28.Juli 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Übernachtung im Ryokan
  • Universalstudios
  • Ghibli Museum
  • Super freundliche und kompetente Reiseleitung
  • Man konnte sich jederzeit von der Gruppe lösen und auf eigene Faust die Städte erkunden.
Contra
  • Nikko
  • Kaiserpalast
  • Frühstück in den Unterkünften
  • Mangamuseum - es war zwar interessant, aber da das meiste auf Japanisch war konnte man als Deutschsprachiger nicht viel damit anfangen.
  • Flüge mit Air China ! Nie wieder Air China!

Die Reiseleiterin ist sehr nett und konnte alle Fragen, auch die außerhalb der Programmpunkte waren, bestens beantworten. Susanne hatte auch stets für z.b. den Freizeittag Empfehlungen parat und hat gerne geholfen.

Das Programm ist sehr umfangreich und vielseitig.Die Reise war auf jeden Fall ein Erlebnis. Jeder Tag war gut ausgefüllt ohne, dass es zu viel wurde. Wenn man auf einen Programmpunkt mal keine Lust hat, ist es aber auch kein Problem sich auszuklinken.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip II – 16 Tage vom 28.07.2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Hervorragende Organisation vor und während der Reise: Alle Fragen vorab wurden problemlos geklärt, viel Infomaterial vorab, auch Sonderwünsche wie mehr Beinfreiheit im Flugzeug wurden von BCT berücksichtigt
  • Hervorragende Reiseleitung: Susanne war bestens über die einzelnen Programmpunkte informiert, konnte alle Fragen beantworten und hat uns quasi rund um die Uhr mit Infos und Tipps weiterhelfen können. An dieser Stelle nochmal vielen Dank!
  • Tolles Programm: Für mich eine sehr schöne Mischung aus Kultur und Pop-Kultur. Auch wenn die Reise "nur" zwei Wochen dauert, sieht man gefühlt auf jeden Fall extrem viel und trotzdem kommt auch die Freizeit nicht zu kurz
  • Super Preis-Leistungs-Verhältnis: Viele Rundreisen anderer Anbieter sind teurer, außerdem sind Transfers, Eintrittspreise etc. bereits inklusive
  • Übernachtung im Ryokan: Die Übernachtung auf Futons und das typisch japanische Gemeinschaftsbad waren ein tolles Erlebnis
Contra
  • Flüge mit Air China: Der Hinflug war etwas verspätet - ok. Der Rückflug wurde aber gecancelt! Erst nach stundenlanger Diskussion mit Air China konnte Susanne noch Flüge später am Tag nach München statt Frankfurt organisieren. Die Sitze mit mehr Beinfreiheit waren dann nur leider natürlich auch futsch.

Für mich wurde die Reise perfekt organisiert und durchgeführt. Das Programm ist online bestens beschrieben und man erhält auch vorab einen detailierten Zeitplan der Reise. Sowohl für Anime- und Manga-Fans gibt es einige Highlights (Ghibli Museum, Manga Museum etc.), als auch für kulturell Interessierte (Ausflug nach Nikko, Goldener Pavillon etc.). Auch für Shopping bleibt an den einzelnen Orten genug Zeit.
Unsere Reiseleiterin Susanne war bestens informiert und erfahren, sie konnte alle Fragen problemlos beantworten. Auch abseits der Programmpunkte hatte sie immer wertvolle Infos und Tipps für uns, beispielsweise zum Essen, Sehenswürdigkeiten oder Shoppingmöglichkeiten in der Nähe und auch immer detailierte Wegbeschreibungen für die Freizeit.
Ich persönlich kann die Reise uneingeschränkt weiterempfehlen!
Noch ein paar Tipps für Interessierte, die mir während der Reise so aufgefallen sind:
- Man sieht gemäß der Programmpunkte sehr viel. Entsprechend ist man auch sehr viel zu Fuß unterwegs, gute Schuhe und/oder Blasenpflaster sind also Pflicht.
- Das Wetter zu dieser Zeit ist extrem warm und schwül, damit sollte man umgehen können. Außerdem kann es zu Taifunen kommen, also am besten auch Regenkleidung/-schirm einpacken!
- Ich persönlich würde nicht mehr mit Air China fliegen. Bereits im Vorfeld haben diese BCT Probleme wegen meiner Sitze mit mehr Beinfreiheit gemacht und der gecancelte Rückflug hat natürlich für ein riesen Chaos gesorgt. Dann würde ich beim nächsten Mal doch lieber etwas mehr Geld ausgeben und mit einer anderen Fluggesellschaft fliegen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom August 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Die Reise bietet einen super ersten Eindruck von Japan. Man hat jeden Tag Programm und schaut sich sehr viel an, daher bleibt natürlich wenig bis keine Zeit für eigene Unternehmungen. Die Gruppe hatte mit 16 Leuten eine angenehme Größe und aufgrund gleicher Interessen findet man auch als Alleinreisender schnell Anschluss. Kann die Reise definitiv weiterempfehlen :)

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip II – 16 Tage vom 28.7.2017
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Hamarikyū-Park mit japanischer Teezeremonie
  • WCS in Nagoya besonders auch die Paraden
  • Ghibli Museum
  • Flexible Anpassungen der Tagesabläufe um z.B. Rainbow-Bridge Überquerung bei Nacht zu ermöglichen
  • Gemeinsame Shabu Shabu Essen als Gruppe, sowie das gemeinsame Frühstück im Ryokan
Contra
  • Abwechslung zu Toyoko Inn Hotels wäre besser, vorallem beim Frühstück. Wahrscheinlich ist dies der Tatsache geschuldet, dass der Reisepreis seit 3 Jahren oder länger ? unter 3000 € gehalten wird. Ob es das wert ist ? Hm.
  • Gruppenteilung bei Aquarium und Burg von Osaka, die Reiseleitung hat das zwar gut gemacht, aber wenn beides so wichtig ist, sollte halt ein Tag Tokyo eingespart werden. Ich bin der Meinung die Reiseleitung sollte bei der Gruppe bleiben, was bei einer Spaltung der Gruppe nicht geht.
  • Im Verhältnis war es für mich etwas zu viel Shopping und zu wenig Kultur erleben. Das ist aber Contra auf hohem Niveau, es gab schließlich auch einige Zeitfenster Freizeit. z.B. fehlt eine Teezeremonie fest eingeplant im Programm.
  • Airlines Air China: Verspätung beim Hinflug, Flugabbruch auf dem Rückflug. BCT & Reiseleitung hat aber vor Ort am Flughafen einen Ersatzflug organisiert und zusätzliche Kosten durch Bahntickets übernommen

Die Reise war ein schönes Erlebnis. Wenn ich könnte, würde ich jederzeit wieder mit BCT und der Reiseleitung reisen. Es wäre mir auch mehr als 3000 € wert. Ich werde die Reise weiterempfehlen.
Allerdings würde ich das nächste mal auch gegen Mehrkosten auf einen Direktflug bestehen. Die Airlines Air China hatte Verspätung beim Hinflug, Flugabbruch auf dem Rückflug. BCT & Reiseleitung hat aber vor Ort am Flughafen einen Ersatzflug organisiert und zusätzliche Kosten durch Bahntickets übernommen. Da kann niemandem ein Vorwurf gemacht werden.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom August 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: sehr gut

Reibungsloser Ablauf und nette Reiseleitung haben diese Reise zu etwas ganz besonderem gemacht. Auch der Gruppenzusammenhalt war unübertroffen. Ich danke vielmals und hoffe wieder nach Japan zurückkehren zu können.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Reiseleiterin Susanne (v. a. ihre nicht zu übertreffende exzellente Koordination, Organisation, Geduld sowie ihre ganz vielen tollen Tipps & Empfehlungen auch außerhalb des Programms) & der Reise-Preis (zunächst ist das zwar viel Geld aber im Paket enthalten sind Flug, Hotel mit Frühstück, alle Reisekosten (Taxi, Bus, U-Bahn, Shinkansen, Boot…) alle Eintrittspreise …! / Wir haben zuvor mehrere andere Anbieter und Komplettreisen verglichen in keinem anderen Paket war so viel drin wie hier!!! Wirklich fantastisch!!!!
  • Zen-Gärten, Ueno Park mit Kirschblüten, Bambushain, alle japanischen Gärten
  • Essen & Esskultur: allen voran das additiv von Susanne vorgeschlagene "Shabu Shabu" (sensationell frisch & lecker & gesund); Ramen, Sushi, Miso-Suppe zum Frühstück, Curry, Kobe-Steak in Kobe (es lohnt sich wirklich das zu probieren!!) --> ich habe multiple nahrungsbedingte Allergien & Unverträglichkeiten und es ging mir diesbezüglich noch nie so gut wie in Japan <3
  • Lifestyle der Japaner: Trinken und Feiern gehen im hippen "Golden Gai Viertel" Shinjukus (eigene Freizeitaktivität!!!); Cocktail trinken in der Bar des Hotels aus "Lost in Translation" mit Blick über die ganze Stadt (eigene Freizeitaktivität!!!); Inspiration holen in Sachen Mode auf den Straßen der japanischen Großstädte (eigene Freizeitaktivität); Shibuya gucken & erleben (eigene Freizeitaktivität); Karaoke singen
  • Traditionelles wie der Besuch der heißen Quellbäder "Onsen" (so erholsam - Wellness pur!); die immer kostenlosen und super-sauberen Toiletten mit Wärme- & Geräuschfunktion (mehr Hygiene & Wohlbefinden geht nicht! :D der Nishiki-Markt in Kyoto; das Geisha-Viertel Kyotos und natürlich die vielen beeindruckenden Tempel
Contra
  • für mich persönlich viel zu viel Fokus auf Anime und Mangas und der Suche nach entsprechenden "Figuren"-Läden; Manga&Anime-Messe: "typischer Messebesuch": langes Anstehen, zu viele Menschen, zu wenig zu sehen
  • ich würde mir mehr Infos und Besuche zum "modernen" Japan wünschen - vor allem zur Lebensart
  • mehr Zeit: in den Gärten, und v. a. für eigene Freizeitaktivitäten wie Lebensart, Nachtleben, Shopping
  • das von uns besuchte Kapselhotel: generell hab ich große Lust mal in einem Kapselhotel zu schlafen, aber das hier besuchte war sehr herunterkommen - sehr gerne hätte ich mehr Geld bezahlt und dafür in einem "luxeriöseren" Kapselhotel übernachtet - ich konnte wegen der Lautstärke anderer Gäste leider nachts überhaupt nicht schlafen
  • Besuch des Filmparks war für mich total redundant: die Demonstration von Filmtricks war super, der Rest beschränkte sich auf 10 lebensgroße PowerRanger-Figuren

Es war eine unbeschreiblich zauberschöne Reise in einem absolut faszinierenden und völlig unterschätzten Land voller Kontroversen <3
Ich vermisse die Zeit vor Ort auch jetzt noch sehr & würde die Reise jederzeit wieder machen.
Die vielen einzigartigen bereichernden Momente, die ich in diesem außergewöhnlich schönen Land einfangen durfte, kann ich leider nicht in Ansätzen in Worten an diejenigen transportieren, die noch nicht das Glück hatten, auf Japan aufmerksam geworden zu sein oder es besuchen zu können.
Sie sollten es aber unbedingt noch tun mit dieser tollen Reise.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Preis (zunächst ist das natürlich viel Geld aber im Paket ist Flug, Hotel mit Frühstück, alle Reisekosten (Taxi, Bus, U-Bahn, Shinkansen, Boot…) alle Eintrittspreise … / wir haben zuvor mehrere andere Anbieter und Komplettreisen verglichen in keinem anderen Paket war so viel drin wie hier)
  • deutschsprachige und Japanisch sprechende Reiseleitung
  • Susanne (perfekte, nette, lustige Reiseleitung, täglich Tipps z.B. wo man gut essen oder was man noch eigenständig unternehmen kann)
  • Bonus Programm (neben dem im Plan stehenden Programm haben wir mehrmals noch in der Gruppe optionales Programm gemacht wie z.B. Karaoke singen, Running-Sushi, Onsen)
  • persönliche Highlights: Himeji-Burg, japanische Gärten, Nishikimarkt, Shibuya, Akihabara, Onsen
Contra
  • - Sakebrauerei (war eher ein Tourinap, Minimuseum mit großem Verkaufsraum, zu wenig gratis Proben zum schön trinken)
  • Anime Japan (1,5 h anstehen, nur als echter Manga Fan zu empfehlen)
  • Kapselhotel (total gute Idee und sicherlich eine Erfahrung, aber unseres war runtergerockt und dreckig)
  • Filmpark (da gab es eigentlich bis auf 10 Powerranger Figuren und eine Show nichts zu sehen oder zu machen)
  • im Programm zu viele Schreine und Tempel ein paar wenige hätten auch gereicht

Die Reise war unbeschreiblich viel besser als die angestaubte Homepage vermuten lässt. Ehrlich gesagt waren wir von der Homepage zunächst nicht überzeugt und waren nicht sicher ob da ein seriöser Anbieter dahinter steht (vom Design und der Funktionalität erinnert sie an eine selbstgemachte Seite von 1999). Keine Ahnung ob das nur uns so ging, aber wenn deswegen doch jemand unsicher ist und nicht bucht, wäre das äußerst Schade. (Webdesigner engagieren!)
Denn insgesamt war der Japan Trip eine unvergessliche Reise mit super Organisation und toller Reiseleitung!
Wir haben (trotz Bedenken) sehr kurzfristig (= 2 Wochen vor Abflug) gebucht. Trotz der kurzen Vorlaufzeit hat alles mit dem Zusenden der Flugtickets und Reiseunterlagen usw. perfekt geklappt. Die Kommunikation mit dem Veranstalter am Telefon und per Mail verlief reibungslos und schnell.
Ab der Landung in Japan waren dann alle Bedenken verflogen. Susanne hat uns am Flughafen abgeholt und ab diesem Zeitpunkt die perfekte Reiseleitung übernommen. Zu jeder Zeit wusste Sie welche Bahn, U-Bahn, Taxi usw. wann / wo / wohin zu nehmen ist. In fließend Japanisch hat Sie alle möglichen Situationen gemanagt, sodass es zu keinem „lost in Translation“ kam.
Das Programm war stramm, täglich früh zwischen halb 8 und 9 Treffen und dann los, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch die City und von Stadt zu Stadt.

Das Programm könnte man noch ein wenig verbessern (siehe Kontras) aber
Ich kann die Reise uneingeschränkt empfehlen!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Gute Organisation
  • Freundliche Reiseleiterin
  • Gute Durchmischung
  • Viel Kultur
  • Gruppengefühl
Contra
  • Zu wenig Browniepunkte
  • An manchen Tagen etwas knapp geplant

Insgesammt war die Reise sowohl von der Planung als auch der durchführung ein lohnendes Erlebnis. Die Reiseleiterin Susanne Klar war kompetent und war sowohl über die Geschichte Japans, der einzelnen Sehenswürdigkeiten als ach die lokalen Gebräuche bestens informiert.
Ich würde die Reise ohne zu zögern so weiterempfehlen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 13.03.-28.03.2017
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Mehr Auswahl (westliches Essen) beim Frühstücksbuffet wäre schön.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2017
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Reiseablauf
  • Reiseleitung
  • Gruppenzusammenstellung
  • Tipps für Restaurants, das Essen war super
Contra
  • Vielleicht an den Tagen ein bisschen mehr Freizeit an den einzelnen Stationen
  • Kapselhotel nicht unbedingt nötig

Die Reiseleitung während des Aufenthalts war sehr gut. Egal zu welchem Thema, ob es Tipps für Restaurants, Bars, Geschäfte, kulturelle Fragen o.ä. waren, es gab immer eine sehr gute Antwort und Hilfe.

Ich fand es sehr gut, dass bei den verschiedenen Tempeln, Schreinen usw. auch der geschichtliche Hintergrund erzählt wurde. Dies schließt für mich auch die Mythologie von Japan bzgl. den Göttern usw. ein.

Ich würde die Reise auf jeden Fall nochmal machen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Sehr nette und kompetente Reiseleitung
  • Gute Organisation der Reise
  • Umfangreich schönes Programm :)
  • Eine tolle Reisegruppe^^

Alles in allem war es eine sehr schöne Reise, die ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann für jeden der mal nach Japan möchte ;) Hat echt Spaß gemacht^^

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 13.03.2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

es war eine tolle Reise. es war ein straffer zeitplan aber dieser hat es ermöglicht das wir so viel gesehen haben.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Etwas frisches Wetter aber dennoch eine sehr gute Reise, Programm abwechselungsreich und zeitlich gut abgestimmt, sehr stressfrei!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • frech lustige Einführung in die japanische Mythologie
  • Shopping Locations verschiedenster Arten
  • sehenswerte Besichtigungen und geschichtliche Hintergründe jeweiliger Bauten (mein Favorit: die Burg Himeji)
  • Empfehlungen zu besonderen Speisen
Contra
  • weite Laufwege (nichts für faule Leute)

Die Reise war ein voller Erfolg. Auf den letzten Tagen bereute ich, dass ich kein extended genommen habe. Ich selbst hatte keinerlei Erwartungen da mir Japan im eigentlichen Sinne nur aus Erzählungen und Medien bekannt war. Um so aufregender war das innerliche Feuerwerk in der kurzen Zeit so viel zu erleben, verschiedenste Speisen aus zu probieren und großartige Bauten sehen zu dürfen.

Das viele Laufen ist ein kleines ungewohntes notwenige Übel - was es aber am Ziel der Etappen wieder schnell vergessen lies. Das Liniennetz war mir noch lange sehr suspekt daher vermied ich es in den freien Zeiten überwiegend auf eigene Faust los zu ziehen. (mein letzter Öffentlicher Nahverkehr liegt bstimmt schon 15 Jahre zurück, daher die große Unsicherheit an der Stelle.)

Die Unerbringung im Toyoko Inn war ausgezeichnet. Die Möglichkeit für das Capsule-Hotel war interessant - muss man sicherleich kein zweites Mal machen. Da war mir das Ryokan viel lieber (von der Haus-Sanitäreinrichtung mal abgesehen)

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2017
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Super nette Reiseleitung
  • sehr gut organisierter Reiseablauf
  • ausreichend Freizeit um die Städte selber zu Erkunden
  • abwechslungreiche und sehr interesante Reiseziele
Contra
  • auf die Erfahrung mit dem Kapselhotel könnte ich verzichten aber man hat es mal erlebt

Einfach eine Super Reise, die ich jeden nur empfehlen kann.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Ich fand die Reise super und bin sehr froh mich dafür entschieden zu haben.

Man bekommt einen sehr guten Eindruck von Japan und dessen Kultur. Das Programm war sehr umfang- und abwechslungsreich. Mit unserer Reiseleiterin Susanne war ich voll und ganz zufrieden. Sie war sehr kompetent und konnte unsere Fragen stets beantworten.

Super Reise! Ich kann diese nur Jedem weiter empfehlen, der auch nach Japan reisen möchte.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Die Reise hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt,
das Programm war sehr abwechslungsreich und man hat viele verschiedene Facetten von Japan sehen können.

Unsere Reiseleiterin Susanne war ich voll und ganz zufrieden. Sie konnte stets unsere Fragen beantworten und man lernte viel über die Kultur und die Geschichte Japans.

Ich bin froh die Reise gemacht zu haben und kann Jedem, der nach Japan reisen möchte,diesen Trip empfehlen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Super freundliche und kompetente Reiseleitung
  • Sehr schönes und vielseitiges Programm
  • Planung und durchführung von anfang bis ende hat alles bestens funktioniert
Contra
  • kan nicht wirklich was negatives sagen :)

Einfach super, ein Erlebnis das ich nicht vergessen werde!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 13.3.17
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Betreuung
  • Preis

Super, werde ich weiterempfehlen!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Sehr viel Abwechslung
  • Gute Einführung in die japanische Kultur
  • Die Reiseleitung hatte auf fast alle Fragen eine Antwort parat
  • Die Reise war gut durchgeplant
Contra
  • ziemlich viele Tempelbesuche, mehr Natur/Parks wäre schön
  • Das ausgewählte Kapselhotel war etwas veraltet

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom August 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Super-Super freundliche Reiseleitung
  • Schnelle Rückmeldung bei Fragen vorab
  • Viele Tipps und zusätzliche Aktivitäten
  • Oft gab es mehrere Optionen und die Gruppe konnte sich aufteilen, so hat jeder gesehen was er sehen wollte
  • Eher freundschaftliches als distant-professionelles Verhältnis zwischen Reiseleiter und Gruppe
Contra
  • Als Hilfe für die Reiseleiter: bittet um alle Informationen zu eventuellen Krankheiten , Schwächen oder andere Besonderheiten der Reisenden oder so damit ihr nicht übel überrascht werdet...
  • Eigenständiges Zurechtfinden "prüfen", Reisende bei wenig Zeitdruck einfach mal selbst die U-bahn finden lassen oder so(die Situation hatten wir, aber ich denke es wäre interessant sie auf jeden Fall anzubieten)

Ich fand die Reise wirklich wunderwunderschön und habe tatsächlich nur positive Erinnerungen daran. Es war aufregend, neu, ich habe viel gelernt, neue Freunde gefunden und mich wieder erwarten wirklich wohl gefühlt. Die Reiseleitung war super nett und hat auch oft einzelnen Reisenden Vorschläge gegeben was sie sich noch ansehen können oder ist mit uns Essen gegangen, hat uns Sachen gezeigt, die zwar nicht im Programm standen, die er aber für wichtig und toll oder "pretty" hielt. Danke für diesen riesigen Enthusiasmus!
Auch schön war, dass wirveben nicht nur die großen Tourismusfallen abgegangen sind, sondern es auch die Möglichkeit gab einfach mal die Gegend zu genießen, Pause zu machen und die Atmosphäre einwirken zu lassen anstatt von Ort zu Ort zu rennen. Das war wirklich toll und gehört zu meinen schönsten Erfahrungen der ganzen Reise^^
Es war eine wirklich aufregende Zeit mit mehr Abenteuer als erwartet und vielen vielen Fotos^^
Danke!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – City Trip – 8 Tage vom 26.12.2017
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Nette und hilfsbereite Reisebegleiter, die mir viel über die Geschichte Japans begebracht haben.
  • Auch wenn man gesundheitliche Probleme hat halfen sie uns super.

Das war meine erste Reise mit BCT und die erste nach Japan. Ich habe viel Interesantas und beeindruckendes gesehen. Wir hatten eine tolle Gruppe und zwei super Reiseführer, besser hätte mein Einstieg in Japan nicht sein können.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – City Trip – 8 Tage vom Dezember 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Viefältigkeit der Themen & besuchten Orte ( von hitorisch bis modern )
  • Reisegruppe ( tolle Atmosphäre & Zusammenhalt )
  • Reiseleitung ( waren beide locker & kompetent )
  • Hotellage ( zentral & nahe Akiba :3 )
  • Preis/Leistung ( sehr viel für guten Preis )
Contra
  • Capsel-Hotel ( Aufenthaltsraum & Toletten ziemlich mies :( )
  • Orientierung Comicet ( schlechte Übersicht )

Alles in allem ein super Erlebniss ( eher wie nach Hause kommen & Freunde treffen XD ) & nur zu empfehlen.
Gut durchdacht ( besonders die Wegplanung zwichen den einzelnen Orten ) & ein tolles "Mittendringefühl" ohne Oberflächlichkeit.
Besonders der Jahreswechsel und der Karaokeabend waren klasse :).

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – City Trip – 8 Tage vom Dezember 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Reiseleiter
  • Die Reisegruppe
  • Der Respekt wenn man nicht mit wollte
  • Ausflugsziele

Ich war voll und ganz zufrieden. Mein größter Wunsch, mein Traumland zu besuchen mit einer coolen Gruppe und coolen Reiseleitern ging in Erfüllung und das Reisebüro werde ich in Zukunft weiterhin nutzen

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – City Trip – 8 Tage vom Dezember 2016
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Die Reise war hammer! Auch wenn 8 Tage bei weitem nicht genug erschienen...Die Reise nach Nikko wahr sehr interessant, sowie natürlich das Besichtigen der Sehenwürdigkeiten.
Als eingefleischter Otaku hätte ich mir allerdings gewünscht, dass das Comiket und Akiba nicht so kurz kommen, eine Möglichkeit sich mit einem ortskundigen Führer diese High-Lights länger (zb ein Tag) besuchen zu können, wäre wünschenswert gewesen (wobei es zum glück möglich war, jederzeit auf eigene Faust Tokyo zu erkunden!).
Die Unterkunft war sehr gut und lies kaum Wünsche offen.
Das es die Fehlinformation mit den nicht funktionierenden EC Karten in Japan gab, war ärgerlich und hätte nicht sein müssen.
Hat auf jeden fall Spaß gemacht und sich gelohnt, werde dieses Jahr wohl mit nem Kumpel wieder hingehen!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip II – 16 Tage vom August 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Unsere herzliche Reiseleiterin Sarah :)
  • Das Programm war einfach super. Es deckte fast alles ab, was ich mir für eine Japanreise vorgenommen hatte. Der Inari-Schrein hat es mir aber besonders angetan :D
  • Die "Animelastigkeit" der Reise :)
  • Die Reisegruppe <3
  • Und natürlich Japan selbst. Es war einfach so großartig und überwältigend. Nicht in Worte zu fassen :)
Contra
  • Die Sommertemperaturen in Japan, die sich während unseres Aufenthaltes zwischen 34 und 39 Grad mit einer 90 %igen Luftfeuchtigkeit bewegt haben :D
  • Ein Tag in den Universal Studios in Osaka war leider zu wenig. Da während unserer Zeit dort, Sommerferienzeit war, standen wir teilweise 2 - 3 Stunden für Attraktionen an.

Definitiv ein unvergessliches Erlebnis. Die Reise war unglaublich und wird mich ein Leben lang begleiten. Ich habe so vieles gesehen, so viele neue Eindrücke gewonnen und sooo tolle Menschen kennengelernt.
Das Programm war sehr abwechslungsreich und für Animefans ein Traum :3 Wir waren für eine Nacht im Kapselhotel in Kyoto und positiv überrascht. Es war sehr sauber und sehr modern - auf jeden Fall eine Erfahrung wert!
Ein großes Lob noch an unsere Reiseleiterin Sarah, die unsere große Gruppe so gut händeln konnte und uns auch mit Rat und Tat jederzeit zur Seite stand. Danke Sarah :)
Und danke BCT für diese unglaublichen 2 Wochen <3

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom Oktober 2016
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Sehr kompetente und freundliche Reiseleiterin
  • Abwechslungsreiches Programm (traditionelles sowie modernes Japan)
  • flexible Gestaltung des Programms mit der Möglichkeit zu spontanen Unternehmungen
  • kleine Reisegruppe (7 Leute)
  • japanisches Essen (vor allem das Schnitzelcurry :P)
Contra
  • Kapselhotel in Tokyo ging mal gar nicht, war ziemlich runtergekommen und teilweiße dreckige Kapseln und Bettwäsche
  • Ryokan war leider nur "business" ryokan und kein traditionelles Ryokan, aber dafür war das Frühstück dort sehr lecker ;)

Die Reise war nahezu perfekt. Das Programm der Reise war sehr abwechslungsreich, weshalb ich mich letzendlich auch für diese Reise entschieden hatte. Neben dem traditionellen Japan (Tempel, Gärten und Burgen) hatten wir immer wieder die Gelegenheit das moderne Japan in all seiner Verrücktheit kennenzulernen. Denoch hatten wir jeden Tag genug Freizeit (die wir in unserer kleinen Gruppe dann doch meistens zusammen verbracht haben) für eigene Interessen. Ein großes Dank geht an unsere Reiseleiterin Sarah. Vor allem die flexible Gestaltung des Programmes mit dem Besuch des Touristenzentrums in Nara oder der Parade in Kyoto sowie die gemeinsamen Abende haben diese Reise so einzigartig gemacht.
Das einzig negative an der Reise war das Kapselhotel in Tokyo, welches dreckig und runtergekommen war. Da sollte man in Zukunft vielleicht ein anderes, moderneres und vor allem sauberes Kapselhotel auswählen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom Oktober 2016
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Kleine, tolle Reisegruppe (nur 7 Personen)
  • Abwechslungsreiches Programm zwischen Geschichte, Glauben und Unterhaltung
  • Spontane Unternehmungen
  • Lustige, aufgestellte Reiseleiterin
  • Halloweenparade in Kawasaki
Contra
  • Kapselhotel & Ryokan, entweder die Reise entsprechend teurer machen und ein "richtiges" Ryokan bzw. sauberes, modernes Kapselhotel besuchen oder aus dem Programm streichen

Als Japan Neuling könnte ich mir fast nicht mehr von dieser Reise wünschen. Ich habe unglaublich viele, verschiedene Eindrücke gewonnen und hatte trotzdem genug Zeit für eigene Interessen. Unsere Reiseleiterin, Sarah, hat uns gekonnt quer durch Japan geführt und konnte zu jeglicher Interesse oder Freizeitaktivität hilfreiche Inputs geben. Auch sehr toll ihrerseits waren die flexible Gestaltung des Programms, so dass wir spontan eine Samuraiparade oder auch ein Origami Faltkurs der Tourismuszentrale besucht haben. Ich blicke auf eine fast ideale Reise zurück mit der kleinen Ausnahme des Kapselhotels, welches alt und schmutzig war und des Ryokans welches ich mir traditioneller und exklusiver gewünscht hätte.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip II – 16 Tage vom August 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Unsere nette und sehr kompetente Reiseleiterin, die mich vor meinen "allein Wanderungen" gut beraten hat.
  • Das man sich viel Zeit nehmen konnte um Akihabra und andere Orte an zu sehen.
  • Das man das Finale des World Cosplay Summit in der Fünften Sitzreihe mit erleben konnte.
  • Kyoto :D
  • Die anderen Reiseteilnehmer.
Contra
  • Ich hätte mir mehr Zeit gewünscht, um den Inari Schrein in Kyoto zu erkunden. (2-3 Stunden)
  • Wetter im August: 34°C Durchschnitts Temperatur
  • Das die meisten Japaner zum verrecken nicht Englisch sprechen können. Selbst die Schüler nicht.

Ich habe mich ziemlich kurzfristig für die Reise entschieden und war überrascht das die Formalitäten so Schnell von Statten gingen.
Die Reise an sich war Super und die Reiseteilnehmer ebenso.
Man hat nicht nur Japan kennen gelernt sondern auch die anderen Teilnehmer.
Unsere Reiseleiterin hat sich für alle Fragen Zeit genommen, uns sehr gut beraten falls wir mal Allein losziehen wollten.
Im Fazit bin voll und ganz zufrieden gewesen.
Bei der nähsten Reise werde ich mich wieder auf dieses Reiseunternehmen verlassen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Kompetente und lustige Reiseleiterin deren japanisches Fachwissen überragend war.
  • Ich werde es verdammt vermissen in Akihabara durch die Läden zu wuseln. ^^
  • Die japanische Freundlichkeit. (Die muss einfach mal gewürdigt werden)
Contra
  • Ich wäre in Osaka gerne etwas länger durch Nipponbashi gepilgert.

Japan war ein Jugendtraum von mir und ich bin froh das ich den Schritt gewagt habe und diese Reise angetreten bin. Die Reise war sehr ausgewogen in Kultur, Natur und Geschichte aber es war nie langweilig. Wir waren eine lustige Truppe und unsere Reiseleiterin die ich permanent mit Fragen gelöchert habe wusste immer eine Antwort (im Ernst, ich hätte auf jeden Stein in Japan zeigen können und sie hätte mir eine Geschichte dazu erzählen können). ;)

Zum Schluss bleibt zu sagen das ich diese Reise nicht bereue und irgendwann wiederkommen werde.

In diesem Sinne
Arigatou Gozaimasu!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Extended Trip – 21 Tage vom Juli/August 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Die nette und äußerst engierte Reiseleitung, die auch auf viele individuelle Wünsche eingegangen ist
  • Der Trip nach Hiroshima, insbesondere Miyajima
  • Die Übernachtungen im Ryokan und im Kapselhotel
  • Das situationsbedingte Ausweichprogramm (Wegen Gewitters war der Berg auf Miyajima nicht zugänglich.): die Gion Corner Show
  • Der Rückflug mit Japan Airlines (Direktflug, super Service und viel Komfort) --> trotzdem war es schade zurück zu fliegen ;)
Contra
  • Der Hinflug (zwei Zwischenstopps, sehr anstrengend)
  • Überraschenderweise die Comiket, da sie sehr überfüllt und unübersichtlich war, der Rest der "Insel" war allerdings sehr interessant

Die Reise war lange Zeit meine absolute Traumreise und hat meine Erwartungen mehr als erfüllt. Die unzähligen Eindrücke gehen mir noch heute immer wieder durch den Kopf und ich würde jederzeit wieder mit BCT nach Japan reisen! Besonders großen Dank an dieser Stelle noch einmal an Charly für die super Reiseleitung :) .
PS: Es war ziemlich schwierig oben einzelne Highlights herauszusuchen, da die gesamte Reise aus Highlights besteht. Danke BCT!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip II – 16 Tage vom Juli/August 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • kompetente, witzige und sehr freundliche Reiseleitung (Grüße an Sarah :D)
  • gutes und abwechslungsreiches Programm
  • tolle Reisegruppe, die man richtig ins Herz geschlossen hat
  • schöne Hotels, selbst das Kapselhotel in Kyoto war sehr sauber und besser als erwartet
  • Es war einfach alles perfekt! Definitiv die beste Reise meines Lebens und jeden Cent wert
Contra
  • der Abschied war das schlimmste an der ganzen Reise :(

Wenn meine Freunde mich fragen was ich erlebt habe, weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll! Ich habe so viel in diesen 14 Tagen erlebt und habe mir einen großen Traum mit dieser Reise erfüllt. Zuerst war ich etwas unsicher, da ich niemanden kannte.
Nach nur ein paar Minuten am Flughafen, mit ein paar anderen der Reisegruppe, bemerkte ich das diese Bedenken völlig unberechtigt waren.
Ich habe die Reisegruppe und Japan in mein Herz geschlossen und möchte einfach nur wieder zurück! 2 Wochen sind wirklich viel zu kurz.. Ich würde jederzeit wieder eine Reise mit diesem Veranstalter machen und kann es allen nur weiterempfehlen !!
Ich habe absolut nichts negatives zu sagen.. nur wer nicht so gerne läuft und Hitze nicht gut verträgt, der sollte nicht im Sommer nach Japan :D Tempelbesichtigungen bei 38 Grad waren echt heftig und anstrengend - aber es wird ja niemand gezwungen die Treppen hochzulaufen.

Ich könnte einen ewig langen Text zu dieser Reise schreiben - doch dafür sich ja die Reiseberichte da :)

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip II – 16 Tage vom Juli 2016
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • WORLD COSPLAY SUMMIT - ein Paradies für uns Otakus, überall Cosplayer! *O*
  • GHIBLI SHOPS und das Museum ^w^
  • DAS ESSEN! Original Ramen und Okonomiyaki... ^q^
  • Inari-Schrein, Teehaus (Hamarikyu-Garten) und ONSEN!! Das Bad war himmlisch! ^~^
  • Das Kapselhotel, eine coole Erfahrung und sehr modern - aber auch das Ryokan war ein MUSS ^-^
Contra
  • z.T. sehr lange Wartezeiten (z.B. am Kaiserpalast), vor allem bei der Hitze äußerst anstrengend =_=
  • Hätte mir nach dem langen Flug eine kleine "Frisch-mach"-Pause gewünscht, bevor wir uns ins Getümmel stürzten..

Die Reise war ihre Kosten absolut wert!
Das Programm war sehr gelungen gestaltet, weder Tempel, noch Shoppingmeilen kamen zu kurz. Außerdem war stets genügend Freizeit zur eigenen Aktivität eingeplant.

Man hat von allem, was man sich unter Japan vorstellt, einen Eindruck bekommen können, waren es Schreine, Schlösser, Maid-Cafes oder die ausgefallenen Werbungen im TV. ^^
Sogar verschiedenste Getränke konnten wir dank der steten Hitze probieren!

Man bekam gegen Ende der Reise den Eindruck, als könne man sich problemlos allein im Lande zurechtfinden. Nur das Heimweh fand sich nicht.
Unsere klasse Reiseleitung Sarah hat alles gegeben und geopfert, um alle Wünsche zu erfüllen.

Es hat mich sehr gefreut, Teil dieser tollen Gruppe gewesen zu sein und ich bin froh, wenigstens 16 Tage lang Japan erlebt zu haben! Auf das wir uns wiedersehen!~

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: sehr gut

Die Japanreise war super. Ein, zwei Tempel weniger wäre schön. Dafür vielleicht lieber einen Tag gemeinsam Odiba erkunden. Das haben wir nachher an unserem freien Tag auf eigener Faust gemacht, aber mit der gesamten Gruppe, die sehr nett war, wäre es wahrscheinlich doppelt so lustig geworden. Unsere Reiseleiterin war sehr nett und hat gern bei Fragen nach Restaurants oder Sehenswürdigkeiten geholfen. Man hat durch Sie auch viel Hintergrundwissen über Land und Leute vermittelt bekommen. Alles zusammen war die Reise auf jedenfall ihr Geld wert.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Es war eine sehr schöne Reise, die man jedem ans Herz legen kann, was unteranderem an unserer erstklassigen Reiseleiterin lag. Welche auf jeden Wunsch eingegangen ist und uns hervorragend beraten und geführt hat.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 16
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Die Reise war Super ! Vielen Dank an die Reiseleiterin Susanne.
Jederzeit wieder

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Abwechslungsreiches Programm
  • Nebenbei viel über die Kultur gelernt, um Fettnäpfchen zu vermeiden
  • Statt zur Tokyo Game Show zum Baseball zu gehen war kein Problem
  • Gute Tipps bekommen, wo man etwas essen gehen kann, wenn man die Orientierung in den Städten noch nicht hatte
Contra
  • Das Kapselhotel war etwas eklig und die Matratze durchgelegen. Bin aber trotzdem froh, es gemacht zu haben.

Ich habe sehr kurzfristig gebucht und war erfreut, wie schnell und reibungslos die Buchung abgewickelt wurde.
Durch die (optionale) Kontakliste konnten wir uns schon vor der eigentlichen Reise per Mail oder Whatsapp ein bisschen kennenlernen.

Die eigentliche Reise war toll, da kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen. Es ist natürlich schwierig, ein Programm zusammenzustellen, dass jedem Teilnehmer zu 100% gefällt, aber diese Reise war wirklich abwechslungsreich. Es gab immer wieder die Möglichkeit, zwischen den Tempel- oder Schreinbesuchen ein bisschen zu shoppen, die Mittagspausen waren zeitlich auch gut kalkuliert, so dass man immer Zeit hatte, sich für eines der vielen Restaurants zu entscheiden und gemütlich zu essen, bis es weiter ging.
Besonders geholfen haben mir bei der Restaurantauswahl auch die Tipps der Reiseleiterin, da man bei der riesigen Auswahl manchmal gar nicht wusste, wohin man soll. Das Frühstück in den Toyoko Inn Hotels fand ich gut. Besonders toll war das Frühstück im Ryokan in Kyoto!
Für die Freizeitgestaltung konnte man sich immer Tipps bei der Reiseleiterin abholen, die alle Nachfragen immer sehr geduldig ertragen hat. Praktisch waren auch die Erklärungen zur Kultur: Wie zieht man Schuhe vor einem Tempel richtig aus (Schuhe nicht aufs Holz, Socken nicht auf Stein), Souvenir-Shopping erst nach dem Tempelbesuch und nicht vorher, bei dreigeteilten Wegen zu Tempeln nicht in der Mitte gehen sondern nur am Rand, usw.
Außerdem fand ich es toll, dass die Fahrten überwiegend mit öffentlichen Verkehrsmitteln gemacht wurden. Dadurch hat man das Gefühl, Japan noch viel unmittelbarer zu erleben.
Gruselig fand ich allerdings die Mücken in Japan. Mückenstiche sind riesig geworden, also für Interessenten an der Reise: Nehmt gutes Mückenschutzmittel mit und etwas gegen das Jucken der Stiche!

Ich kann diese Reise auf jeden Fall weiter empfehlen!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Sehr gutes Programm. Es wurde nie wirklich langweilig, weil man immer etwas zu sehen hatte.
  • Eine Gute Mischung aus Geschichte, Moderne, Anime und Shopping
  • Man hatte genug Zeit für eigene Interessen. Susanne gab uns immer nützliche Tipps oder Insider, mit denen wir unsere eigenen Interessen nachgehen konnten
  • Susanne war immer für uns da und behielt starke Nerven, auch wenn mal etwas nicht so lief, wie es laufen sollte :D
  • Die Tokyo Games Show war einfach mal der Hammer. Ich war dieses Jahr auch auf der Gamescom, aber die ist im vergleich einfach nur ein Witz.
Contra
  • Der Abschied hat mir am wenigsten gefallen :'(
  • Es war einfacher sich auf den Flughafen in Tokyo zurecht zu finden als in Frankfurt

Es war schon seit der zehnten Klasse mein Traum nach Japan zu kommen. Diese Reise war dann das erste mal für mich, dass ich wirklich komplett alleine verreise. Japan ist einfach so ein schönes Land, dass es mich teilweise traurig gemacht hat, wieder in Deutschland zu sein. Sowohl unsere Reisegruppe als auch die Leute in Japan waren sehr freundlich. Man kommt sehr leicht in Kontakt. Das Programm war mehr als nur 5 Sterne gut. Ich habe sehr viel gesehen und erlebt und bin wirklich froh, diese Reise gemacht zu haben. Obwohl der Preis zu Beginn, besonders für Studenten wie mich, eher abschreckend ist, ist er dennoch nicht wirklich hoch, da im Preis alle Eintrittsgelder und Bahnfahrten inklusive sind. Obwohl ich jetzt gut eine Woche körperlich wieder hier bin, ist mein Herz doch wohl in Japan geblieben. Ich vermisse das Land so sehr. Ihr könnt durch ganz Tokyo fahren wenn ihr wollt. Beachtet aber eins: Wenn ihr einmal in Japan gewesen seid, könnte es passieren, dass ihr eure Heimat langweilig findet.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Das Programm war eine super Mischung aus Geschichte und Moderne.
  • Reiseleitung war Top (nicht wahr Nee-san?)
  • Die ICOCA karte, einfach auflanden und fahren....TOP
  • Die Gruppe war Super, wir hatten eine menge Spass.(Den Bierautomaten in der Hotellobby Leerzutrinken z.B.)
  • Sogar die Obdachlosen die einen um Geld anbetteln sind freundlich und sympathisch. XD

Da dies Meine erste reise war, habe ich viel erwartet. Diese Erwartungen wurden weit übertroffen.

Das Land in all seinen Facetten zu sehen hat mir sehr, sehr gut gefallen.

Schreine, Tempel, Burgen, DAS Ninjadorf auf der einen Seite, Anime, Firguren(ahhhh SO viele Figuren), Elektronik und Souvenir-Läden auf der anderen. Noch nie habe Ich So eine Grosse verbundenheit von Moderne und Tradition gesehen.


Für alle die mit den Gedanken spielen vielleicht mal nach Japan zu fliegen, habe ich nur einen Rat:

Tut Es! nicht überlegen, Machen!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 5. September 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Kompetente und freundliche Reiseleitung, die mehr kennt als nur das Standardprogramm
  • Guter Mix aus modernem und traditionellem Japan
  • Wirklich Glück mit der Gruppe gehabt, tolle Leute
  • Das Essen
  • Alles eigentlich
Contra
  • Die Heimat erscheint nach der Reise unerträglich langweilig

Also ich hab ja, seit ich wieder daheim bin, ständig fernweh, und komme nicht umhin ständig von Japan zu labern, was meine Kollegen und Bekannten mittlerweile schon ziemlich nervt. Aber meine Güte, es war halt echt super dort. Ich kann nur jedem der von "Der Japanreise" träumt nur raten, diese endlich zu machen! Für mich war die Reise mit diesem Unternehmen das Geld jedenfalls mehr als wert. Dank auch an die hilfsbereiten Mitarbeiter, die mir vor der Reise geholfen haben. Als Österreicher war meine An- und Rückreisesituation ja ein bisschen komplexer.

Für die, die nach mir auf diese Reise gehen wollen noch ein paar Tips: Essen und Getränke werden euch ganz schön schnell die Yen aus den Taschen ziehen. Vor allem wenn man sich einbildet Kobe Rind futtern zu müssen. Aber es war so guuuuuut. Das Essen generell war einfach klasse und eigentlich immer sein Geld wert. Und wer im Sommer bzw. Spätsommer nach Japan reißt, der wird sich wundern wie viel Geld man an die beinahe überall stehenden Getränkeautomaten verliert. Auch die 24 Stunden geöffneten Convenience Stores sind stets verlockend. Ich sag mal so, beim Essen sparen in Japan wäre etwas traurig, weil das Essen dort echt gut ist. Also genug Geld für orgasmische Fressorgien einplanen!

Ach ich wär so gern wieder in Japan. :(

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Die Reiseleitung hat mit Fachwissen zu wirklich jedem besuchten Ort punkten können. Außerdem sind wir auch mal leicht vom Programm abgewichen und haben dadurch weitere wunderschöne Orte sehen können!
  • Statt der Tokyo Game Show wollten wir gerne ein Baseballspiel besuchen. Auch das war kein Problem. Tausend Dank noch einmal dafür, das war ein tolles Erlebnis! ;)
  • Osaka, Kyoto und Tokyo in all seinen Facetten zu sehen.
  • Tolle Reisegruppe mit super netten und lieben Menschen :)
Contra
  • Etwas zu wenig Zeit zum Shoppen in Kyoto. Nach den langen Tagen war man am Abend einfach kaputt und die Geschäfte hatten teils schon zu :(
  • Ein paar zu viele Tempel hintereinander gesehen. Alles super schöne Bauten, aber irgendwann sah auch alles einfach gleich aus ^^'

Anfangs hatte ich etwas Bedenken, was die Reise in einer Gruppe anbelangt. Diese Gedanken waren aber alle völlig unbegründet, das hatte sich schnell gezeigt. Alles super liebe Menschen mit ähnlichen Interessen :)
Auch die Reiseleitung war der Hammer! Keine unmotivierte Person, die alles schon tausendmal erzählt hat - nein. Sie war einfach ein sehr humorvoller und lieber Teil unserer Gruppe. Egal zu welcher Frage - sie wusste die Antwort darauf.
Und Japan aus so vielen unterschiedlichen Perspektiven zu sehen, war einfach nur wunderschön. Zwar bin ich lange nicht mehr so viel gelaufen, wie auf diesem Trip, aber es hat sich einfach alles gelohnt. Tausendfach. Ein Stückchen von meinem Herzen habe ich auch dort gelassen.

Japan, wir sehen uns bald wieder! Mata ne!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Die Reise war ein Traum und erfüllte alle Wünsche. Reiseleitung kannte sich wunderbar aus und hat und japanische Geschichte, Kultur und Gewohnheiten lustig und informativ näher gebracht. Neben dem super geplanten Programm haben wir noch zahlreiche andere schöne Erlebnisse ( z.B. One Piece Tower, Onsen) die ich ohne die kompetente Reiseleitung nicht gehabt hätte. Es war eine unvergessliche Reise.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Ich war sehr zufrieden mit der Reise. Wir haben viel erlebt zusammen und es waren viele unvergessliche Erlebnisse dabei, die ich kaum in Worte fassen kann, aber ich kann sagen es ist für jeden was dabei, auch für Menschen wie mich, die eher weniger mit Animes und Mangas zu tun haben. Unsere Reiseleitung war kompetent und echt lustig, cool drauf und hilfsbereit. Für jeden der keinen 0815 Urlaub möchte und das Land nicht nur Oberflächlich kennenlernen möchte ist das die perfekte Reise.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Japan in all seinen Facetten kennengelernt zu haben
  • Kompetente Reiseleitung
  • Auswahl der besuchten Reiseziele
  • Gute Balance aus festem Programm und individueller Freizeit
  • Sehr coole Gruppe
Contra
  • Gibt
  • nichts
  • zu
  • meckern
  • (im Ernst, war alles top :).

Ich war vor fünf Jahren schon mal in Japan und bin hauptsächlich wiedergekommen, da ich das Land mitsamt seiner Kultur liebe. Hingegen meiner Erwartung, ich hätte schon alles gesehen, wurde mir während des Basic Trips ein Japan gezeigt, wie ich es bis dahin nicht kannte. Von der Vielzahl besuchter Tempel und Schreine über das Ninja Dorf Iga Ueno bis hin zur Tokyo Game Show wurde uns die Insel umfassend, aktiv und vor allem authentisch präsentiert. An dieser Stelle ein großes Lob an unsere Reiseleiterin, die trotz Ticketschwund und anderer Widrigkeiten Nerven aus Stahl behalten hat und stets mit Rat und Tat für uns da war.

Ich hätte nie gedacht, dass zwei Wochen so schnell vorüber gehen können und bin auch jetzt - eine knappe Woche nach Ende der Reise - gedanklich noch nicht ganz Zuhause angekommen.

Arigatou gozaimasu BCT.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom August 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

für alle die je nach Japan wollen lohnt es sich es ist ein Traum man sieht und lernt viel von der Kultur und durch die Reisegruppe erhöht sich auch der Spassfaktor ich kann diese reise nur weiterempfehlen und würde sagen schaut es euch selber an um euch ein eigenes bild von Japan zu machen

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: gut
Pro
  • Perfekte Mischung aus Kultur, Natur und Anime
  • Großartige Reisegruppe, sehr kompetente Reiseleiterin, sehr gut geplante Tour
  • Toei Uzumasa Eigamura, Iga Ninjamura, Kobe(-rind) und Odaiba bei perfektem Spätnachmittagswetter waren meine Lieblingshighlights der Tour
  • Dosenbier, Getränkeautomaten und Conbinis :D
  • Dass viel zu Fuß erkundet wurde (anstrengend, aber gut)
Contra
  • Frühstück in den Unterkünften war für die Katz, aber Conbinis sind die Lösung!
  • Die ausgewählte Sake-Brauerei war ein großer Flop und die Proben zu wenig, um es sich wenigstens halbwegs schön zu trinken
  • Das Ryokan in Nagoya war sehr miefig und Nagoya selbst hat es auch nicht herausgerissen
  • Extrem langes Anstehen vor der Anime Japan Convention

Großartige Reise für alle, die Japan sowohl von seiner traditionellen, kulturellen und naturverbundenen Seite kennenlernen wollen als auch von seiner verrückten Seite. Ich habe im Vorfeld keine andere Tour gefunden, die das alles perfekt für junge Erwachsene bietet und gleichzeitig einen fairen Preis hat. Man sollte gut zu Fuß sein für die Reise, weil viel gelaufen wird, was mir sehr gut gefallen hat, wenngleich es auch anstrengend war. Jedoch gab es immer zum richtigen Zeitpunkt einen ruhigeren, fußschonenderen Tag zwischendurch.

Das Highlight war die sehr interessante und spannende Reisegruppe, die mir besondere Freude bereitet hat. Die Gruppe bestand durchweg aus Charakteren, die ich sicherlich nicht vergessen werde. Zu den Gruppenhighlights zählten auf jeden Fall die Lobbyabende unter dem Motto "Asahi Sky Tree Tower" und "Kyoto im Schlafrock" sowie der Karaokeabend, an dem es eine Menge "whole lotta love" gab ;)

Mir hat 90% der Reise absolut großartig gefallen und wir hatten mit Susanne eine sehr kompetente Reiseleiterin, die alles frei erklären und erzählen konnte. Warum sie jedoch den Besuch von Nikko etwas madig geredet hat, weiß ich nicht, aber es war gut so, denn der Tag war in sehr kleiner Runde besonders angenehm.

Es war die beste Entscheidung die Japan 4 Youth-Tour zu buchen und ich danke jedem einzigen Beteiligten, dass er/sie die Reise zu etwas so Besonderem gemacht hat. Nyaa Nyaa - Miao Miao^^

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Advanced Trip – 21 Tage vom März 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: gut
Pro
  • Wie erwartet unglaublich schönes Land mit sehr netten Einwohnern
  • Alle Ausflüge waren gut organisiert
  • Man konnte sich jederzeit von der Gruppe lösen und auf eigene Faust die Städte erkunden
  • Sprachschule & Gastfamilie waren Top!
Contra
  • Etwas zu viele Tempel- und Schreinbesichtigungen
  • Nerviger Zimmernachbar
  • Toyoko Inn Früshtück nicht optimal

War ein wahnsinnig cooler und abwechslungsreicher Trip. Die Sprachschule ist zwar zu kurz um in der Zeit nennenswerte Fortschritte zu machen, reicht aber für einen Anfänger wie mich. Zudem sind die Lehrer und internationalen Mitschüler dort ziemlich coole Leute :)
Die Gastfamilie war top und ich stehe immer noch im Kontakt mit ihr, hoffentlich sehe ich sie bald wieder :D


PS: Das Kapselhotel war an sich super und sehr sauber, nur leider gab es einen Schnarcher den man durch alle Kapseln hören konnte :/

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • altes und modernes Japan gesehen
  • sehr kompetente Reiseleiterin, die die Geschichte jedes Ortes sehr gut kannte
  • viele interessante Orte gesehen (insb. Eigamura in Kyoto und Iga Ninjamura)
  • sehr gut durchgeplante Tour
  • über die eigentliche Tourbeschreibung hinausgehend wurden interessante Orte besucht
Contra
  • Sake-Brauerei war ein schlechter Witz (keine Führung durch die Brauerei, nur 2 Arten von Sake)
  • Anime Japan viel zu überlaufen mit zu langer Anstehzeit
  • etwas zu viel Shopping-Zeit
  • nur Business Ryokan statt "richtigem" Ryokan (ist bei dem Preis der Tour wohl aber nicht anders möglich)

Insgesamt hat mir die Tour sehr gut gefallen. Mit Osaka, Kyoto, Nara, Himeji, Kobe, Nagoya, Tokio, Nikko waren die wichtigsten Orte der Hauptinsel vertreten. Wir haben viele abwechslungsreiche Orte gesehen, sowohl vom alten, traditionellen Japan als auch vom neuen, modernen Japan. Besonders lustig waren das Eigamura in Kyoto und das Iga Ninjadorf mit Live-Demonstrationen von Filmtechnik, Schcwertkampf, Ninja-Techniken etc. Doch auch die Tempel, Schreine und anderen Sehenswürdigkeiten waren sehr schön.

Insbesondere die Reiseleiterin war sehr kompetent und konnte zu jedem Ort die dahinterstehende Geschichte und Mythologie frei vortragen. Auch neben dem Tourprogramm hat sie immer kompetent Auskunft gegeben (z.B. bezgl. guten Restaurants).

Das Wetter war sehr gut und die Leute nett. Wir haben abends oft noch lange zusammen gesessen. Die Hotels waren in Ordnung und dem Preis der Tour auf jeden Fall angemessen. Ledgilich das Ryokan war leider nur ein Business Ryokan, das leider nicht mit richtigen Ryokans in Onsen-Regionen mithalten kann (mit einem richtigen Ryokan würde sich der Preis der Tour aber deutlich erhöhen).

Der größte Kritikpunkt ist der Besuch der Sake-Brauerei in Kyoto. Man hat lediglich einen Film über den Entstehungsprozess gesehen und durfte dann 2 Sorten Sake probieren. Ich habe bereits 4 andere Sake-Brauerei besucht. In jeder davon wurde man durch die Brauerei geführt und konnte ca. 10 Sorten Sake probieren. Daneben war der Besuch der Anime Japan nicht optimal. 1,5 Stunden anstehen, um rein zu kommen, war mir etwas zu lang, da die Messe nicht sonderlich interessant war (abgesehen von den Cosplayern).

Trotz dieser Kritik kann ich die Tour uneingeschränkt empfehlen. Für diesen Preis wird man höchstwahrscheinlich keine bessere Japan-Tour finden. Man sollte sich aber bewusst sein, dass man sehr viel laufen muss. Dafür sieht man aber auch sehr viel.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2016
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: gut
Pro
  • sehr schönes Land
  • Tempel und andere kulturelle Sehenswürdigkeiten, Kirschblüten und das Wetter
  • Kapselhotel (war entgegen meiner Erwartung sehr luxuriös - ich werde bei meiner nächsten Reise wieder in ein 9hours-Capsulehotel gehen)
  • Freizeittag! (Ich war im Ghibli-Museum und musste vor Freude erstmal heulen :D)
Contra
  • Die AnimeJapan war sehr voll - wir standen trotz vorbestellter Tickets genauso lang an, wie wir letztlich auch auf der Messe selbst waren
  • Nagoya bot leider nicht ganz so viel, aber für einen Tag war es schon okay

Japan war mein Traumreiseziel seit dem Grundschulalter – und ich wurde nicht enttäuscht! Auf der Reise hat man einen Einblick in das traditionelle, als auch das moderne Japan erhalten. Auch als Vegetarier hat man in Japan keine großartigen Probleme. Die Gruppengemeinschaft ist sehr gut und die Reiseleiterin war kompetent und gab auch Tipps, wie und wo man seine Freizeit in Japan am besten gestalten kann. Die Hotels waren auch alle vollkommen in Ordnung. Japan ist das sauberste Land mit den nettesten und hilfsberei-testen Leuten, das ich kenne.
Ich komme definitiv wieder!
Eine Empfehlung von mir für den Freizeittag ist das Ghibli-Museum in Mitaka! Es ist einfach zu erreichen und unglaublich schön – nur darf man im Voraus nicht vergessen, die Eintrittskarten zu reservieren (oder von BCT reservieren lassen). :3

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Es war wirklich ein wahnsinniges tolles Erlebnis. Wir sind zwar viel gelaufen, aber das muss sein, wenn man viel sehen möchte! Außerdem habe ich dadurch ein paar Kilo verloren ;)
Manchen waren es vielleicht 1-2 Tempel/Schreine zu viel, aber ich habe wirklich jeden einzelnen davon genossen!

Es war genau die richtige Entscheidung, das Land so kennenzulernen, um dann vielleicht iirgendwann nochmal in Eigenregie eine Reise zu machen oder einen der anderen Trips zu machen :)

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Advanced Trip – 21 Tage vom 14.03.2016
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • so viele Inari-Schreine <3
  • Kirschblüten
  • Karaoke
  • nette Leute (Reiseleiterin, lustige Sprachlehrer, Gastfamilie, Mitreisende und überhaupt alle Japaner)
  • Kapselhotel in Kyoto war unerwartet gut (nachdem ich zuvor nicht so tolles über Kaüpselhoteld gelesen habe)
Contra
  • Onsen ist ausgefallen
  • Chinesen/Koreaner, die keine Rücksicht auf andere nehmen

Drei Wochen waren viel zu kurz. Ich möchte wieder zurück.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

War alles gut. Nur das Ryukan fand ich nicht so gut.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Vor dem Start gab es viel Info-Material und man konnte unsere Reiseleiterin Susanne bei jeder Frage anrufen.
Auch während des Trips hatte sie immer eine Antwort parat. Die Abläufe waren von ihr sehr gut durchorganisiert, somit ging keine Zeit verloren und man konnte an einem Tag gleich mehrere Sehenswürdigkeiten bzw. interessante Orte besichtigen!
Die Gruppe war bunt gemischt, es waren viele Leute dabei, mit denen man sehr viel Spaß haben und die Zeit richtig genießen konnte!
Von der Anime Messe hatte ich mir leider mehr erwartet für das lange Anstehen..
Der Rest hat mich aber vollkommen überzeugt und ich würde Japan jedem als Reiseziel empfehlen. Die Städte, die wir kennengelernt haben, sind sehr vielseitig, da ist für jeden was dabei.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2016
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: gut
Pro
  • Reiseleitung
  • Hotels
  • Organisation und Durchführung
Contra
  • wenig Shoppingzeit

Eine wunderschöne, wenn auch sehr anstrengende Reise. Ein oder zwei Tempel hätte man aber umgehen können... Danke auch an die Getränkeautomaten der Toyoko Inn's !

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Advanced Trip – 21 Tage vom 14.03.2016-03.04.2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Kompetente Reiseleitung
  • Karaoke-Abend
  • Tradition in Kyoto und Moderne in Tokyo erleben
  • Sprachschule mit anschließendem Kulturprogramm
  • Shibuya

Ich bin sehr froh, an der Reise nach Japan teilgenommen zu haben. Die Leute aus der Reisegruppe waren einfach toll, freundlich und hilfsbereit; die Reiseleitung sehr kompetent und flexibel. Es hat sehr viel Spaß gemacht, verschiedene Facetten von Japan kennen zu lernen; sowohl die moderne als auch die traditionelle Seite. Ich möchte definitiv erneut nach Japan reisen, denn Japan ist immer eine Reise wert!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 14.03.2016 - 29.03.2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Reiseleitung
  • Kapselhotel
  • Sightseeing Punkte
  • Nara
  • Hintergrundinformation
Contra
  • Teilweise zu wenig Freizeit an den Ausflugsorten
  • Ein traditionelleres Ryokan wäre besser

Die Reise war sehr gelungen und hat sehr viel Spass gemacht. Alles wurde zur vollsten Zufriedenheit durchgefuehrt.
Ich kann mir ebenfalls vorstellen diese Reise nochmals zu machen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • kompetente, flexible Reiseleitung
  • abwechslungsreiches Programm
  • gute Hotels (inkl. gemütlicher Lobby ;))
  • tolle Gruppengemeinschaft

Die knapp zwei Wochen waren wunderbar, ich habe sehr viele Eindrücke gesammelt und bin froh, die Reise gebucht zu haben. Unsere Reiseleiterin Susanne war kompetent und flexibel, was außerplanmäßige Aktivitäten anging. Wir hatten eine tolle Gruppengemeinschaft. Es war stets genug Zeit für eigene Erkundungen. Ich bin rundum zufrieden!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2016
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Land, Leute und Essen
  • convenient stores sind convenient
  • warme Klobrillen
  • angenehme Betreuung
  • optimal liegendes Hotel in Tokyo
Contra
  • Das Frühstück im Toyoko Inn ist wie erwartet nicht optimal und könnte/sollte ggf. durch einen Besuch im combini ersetzt werden.

Diese Reise kann guten Gewissens, auch an Leute die nicht primär wegen Anime/Manga nach Japan wollen, weiterempfohlen werden.
Der Hauptteil des Programms bezieht sich auf die Besichtigung von Burgen, Tempeln und Schreinen. Allerdings überkommt beinahe jeden auch mal das Gefühl nun ausreichend Tempel etc besichtigt zu haben, woraufhin Punkte wie der Besuch Manga-merchandise Läden eine wilkommene Abwechslung darstellen. Alles in Allem hat das Programm eine gute Mischung und ist für praktisch jeden geeignet.

Japan selber hat, für mich persönlich, soweit alles erfüllt was ich mir davon versprach und ist mehr als nur eine Reise wert.
Also bucht eure Reise und sammelt eure eigenen Erfahrungen!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 14.-29.03.2016
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Reiseleitung ist auf Wünsche eingegangen
  • sehr viel gesehen und gelernt
  • gute Hotels
  • gut geplantes Programm
  • genügend Freizeit für eigene Entdeckungen

Mit dieser Reise habe ich mir eines meiner Traumreiseziele erfüllt und bin mehr als zufrieden, diese Reise gewählt zu haben.
Ich könnte mir vorstellen die Reise nochmal zu machen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – City Trip – 8 Tage vom Dezember 2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Der City Trip war für mich eine der schönsten Reisen, die ich je erlebt habe. Unsere Reiseleiterin, Frau Satoko Kubota, hat uns wirklich alles gezeigt, was in der kurzen Zeit möglich war. Alle Erwartungen, die man beim Lesen der Reisebeschreibung bekam, wurden zur vollsten Zufriedenheit erfüllt. Falls man an einzelnen Programmpunkten nicht teilnehmen wollte, oder diese aus anderen Gründen nicht möglich waren, wurden umfangreiche Alternativen angeboten. Unsere Reiseleiterin ist hervorragend auf alle Wünsche eingegangen und stand einem auch bei der Planung eigener Aktivitäten stets mit Rat und Tat zur Seite. Das gewählte Hotel bot ebenfalls keinen Grund zum Klagen. Es lag recht zentral in Asakusa und nahe zur nächsten U-Bahnhaltestelle, so dass man auch andere Stadtteile schnell erreichen konnte. Außerdem hatten wir auch noch eine tolle und witzige Reisegruppe, die stets dafür sorgte, dass die Reise amüsant und unterhaltsam war. Abschließend kann ich nur sagen, vielen Dank an Satoko und BCT-Touristik, sowie an unsere nette Gruppe, für die traumhafte Reise. Es hat wirklich viel Spaß gemacht.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – City Trip – 8 Tage vom Dezember 2015
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Die Reiseleiterin ist sehr nett und beantwortet Fragen gerne und ausführlich. Auch geht sie auf Wünsche ein.
Z.B. besuchten wir anstelle eines weiteren Tempel in Hakone ein Onsen.
Der Trip an sich ist sehr kurz, jedoch bekomt man trotz dieser kurzen Zeit viel zu sehen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – City Trip – 8 Tage vom Dezember 2015
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Großartige Reiseleiterin
  • Gute Auswahl an Reisezielen
  • Voll durchgeplantes, aber gut schaffbares Programm mit Zeit zum selber Entdecken

Der City Trip war eine großartige Reise, bei der wir unheimlich viel gesehen und Spaß gehabt haben. Die Dauer von 7 Tagen vor Ort ist leider nur sehr kurz und eigentlich viel zu gering, um alles zu sehen. Und viel zu sehen gibt es in Tokyo! Das Programm dieser Woche in Japan war vollgepackt mir allerlei Interessantem und Sehenswertem, was nur Hunger auf mehr macht! Dabei gab es allerdings immer wieder Freizeit zwischendurch, in der man die Stadtteile oder Parks auf eigene Faust erkunden konnte - Klasse! Abgerundet wurde das ganze durch unsere großartige Reiseleitung Satoko (viele Grüße!), die sich hervorragend um alle unsere Belange gekümmert hat und mit der wir unheimlich viel Spaß hatten! Alles in Allem eine Erfahrung, die keiner von uns je vergessen wird. Es bleibt nur zu sagen - Bis zum nächsten Mal, Japan!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – City Trip – 8 Tage vom 26.12.15-02.01.16
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Wir waren vom 26.12.2015 - 02.01.2016 mit Frau Satoko Kubota auf den City-Trip in Tokyo.
Wir waren eine Gruppe von 15 Leuten und ich muss sagen Sie hat uns alle 15 brilliant im griff gehabt.
Kubota-san spricht sehr gut deutsch und zeigte uns mit viel Liebe und Hingabe Ihre Stadt,
auch auf geschichtliche Ebene sowie in sozialen und Kulturellen Bereich.
Sie war immer pünktlich. Hatte uns immer abgeholt und wieder zurückgebracht.
Und alle Termine wurden eingehalten.
Alle Ausflüge waren top organisiert.
Sie ist auf alle unsere Wünsche eingegangen, somit erlebten wir die schönste Tokyo Reise.
Kubota-san ist ein sehr sorgfältiger und geduldiger Mensch und nichts hat Ihr zu viel
mühe bereitet (Einkaufen, übersetzten, Origami falten Post, Briefmarken usw.).
So jemanden findet man selten in der Touristikbranche.
Deshalb möchte ich mich ganz Herzlich für die Wunderschöne Zeit bei Ihr bedanken.
Und wenn ich mich nochmal für eine Reise nach Tokyo entscheide dann nur mit Frau Satoko Kubota.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Nette Reiseleiterin.
  • Sehr viel erlebt in der Zeit der Reise.
  • Neben dem Programm auch Zeit für eigene Erkundungen gehabt.
  • Sehr viele zusätzliche Informationen zu Orten etc. erhalten.
  • Besuch der Sprachschule hat sich definitiv gelohnt.
Contra
  • Sehr viele neue Eindrücke.
  • Besuch des Kapselhotels.

Super Reise
Schade nur, dass es "nur" 3 Wochen waren. Aber diese 3 Wochen waren voll mit neuen Eindrücken und jeden Tag hat man etwas neues Entdeckt. Was teilweise aber auch zu einer leichten überflutung mit neuen Eindrücken geführt hat.
Die Betreuung war super und hat sich sehr viel mühe gegeben, dass jeder auf seine Kosten kommt. Auch gab es zu vielen Orten, Schreinen, Schlössern, etc. immer noch viele zusätzliche Infos.
Auch der Besuch der Sprachschule lohnt sich. Neben einfachen theoretischen Unterricht, wurde hier auch sehr viel wert auf den sprachlichen Teil gelegt. Es gab zusätzlich zum Untericht auch noch andere sehr interessante Kurse.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 07.09.15-22.09.15
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Sehenswürdigkeiten wie Tempel, Schreine, Schlösser waren super schön gewesen.
  • Reiseablauf zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten waren top organisiert, man musste nie kreuz und quer durch die Stadt fahren, sondern waren oft Fußläufig zu erreichen.
  • Die tollen und hilfreichen Tipps von unserer Reiseleierin Susanne, besonders wenn mal die IC Karte bei der Bahn nicht funktionierte, hat sie alles geregelt mit dem japanischen Bahnpersonal
  • Eigene Unternehmungen zu machen ohne der gesamten Gruppe, falls man eine Sache nicht mitmachen möchte
  • Die Hotelanlagen waren super, wie das Business Ryokan
Contra
  • Das Kapselhotel, meine Kapsel war nicht sehr sauber gewesen, aber man musste es eben einmal ausprobiert haben, um zu wissen wie es ist in einer Kapsel zu schlafen.

Gesamt hat mir die Reise super gut gefallen, ich kann jedem empfehlen der Animes und Mangas liebt, mit dieser Reisegesellschaft zu fliegen. Die Reiseleiterin Susanne hatte immer gute Tipps parat, wo man was an Anime Merchendise (Figuren etc.) so findet.
Zudem waren die Lagen der Hotels echt prima, man konnte in Osaka das Animate was keine 5min Fußweg vom Hotel war, erreichen und viele andere Geschäfte mit Figuren, Bausätzen, Spielkarten, Mangas etc. Auch das Hotel in Tokio war super gelegen, bis nach Akiba waren es mit der Bahn keine Stunde entfernt. Nicht zu vergessen die Convenience Stores (Minisupermärkte) direkt neben den Hotels, um nicht am nächsten Tag ohne Essen dar zustehen und zu verhungern, zu mindestens vormittags. Aber nach jeder Sehenswürdigkeit konnte man sich immer noch was zu beißen holen.

Die Programmpunkte waren super strukturiert und man hatte nie Langeweile gehabt, wenn man zur nächsten Sehenswürdigkeit fuhr oder ging.
Auch die Programmänderung mit Nikko hatte toll geklappt, Susanne hatte mehrere Möglichkeiten was wir stattdessen unternehmen könnten uns auf einem Abstimmzettel gegeben und wir konnten entscheiden was wir davon machen wollten, wie z.B. den Tokyo Tower zu erklimmen.

Alles in allem war es das tollste Erlebnis und schon immer ein Traum von mir gewesen, einmal nach Japan zu reisen um die Menschen, das Land und die Kultur hautnah zu erleben.

Zuallerletzt möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei dir bedanken Susanne und der BCT-Touristik das ihr so ein tolles Programm erschaffen habt. Auch ein herzliches Dank an die Reisegruppe, es war einfach toll mit euch gereist zu haben. Meine nächste Reise nach Japan steht jedenfalls wieder in Plannung.





Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Insgesamt besichtigte Städte/Bauwerke usw.
  • Balance zwischen Führung und Freizeit
  • Vorgehen der Reiseleiterin
  • Flexibilität und Hilfsbereitschaft der Reiseleiterin
  • Essen
Contra
  • Evtl mehr Informationen bezüglich Fitnessstudios bzw. Möglichkeiten um Sport zu betreiben in der Näher der Hotels

An erster Stelle möchte ich mich noch einmal bei Susanne für diese wunderbare Erfahrung bedanken! Durch Ihre hervorragende Planung und Vorbereitung konnte man alles komplett entspannt und stressfrei in sich aufnehmen und auf sich wirken lassen. Obwohl ich an 2 Tagen vom regulären Programm abweichende Treffen hatte, stellte sie mir auf Anfrage sofort Zugverbindungen zu Verfügung mit deren Hilfe ich ohne Schwierigkeiten hin- und zurück gefunden habe. Auch als an einem Tag das ursprünglich geplante Ziel aufgrund des Wetters nicht erreichbar war, arbeitete sie sofort ein umfangreiches Ersatzprogramm aus, aus welchem alle Teilnehmer die Ziele für diesen Tag wählen konnten.
Ich bin mit der kompletten Reise rundum zufrieden und werde bestimmt wieder einmal ein einer Reise teilnehmen.
Mit freundlichen Grüßen

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 7 September
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Reiseleiterin war klasse! Hilfsbereit, auskunftsfreudig (konnte sehr gut bei Anime und Manga Sachen Tipps geben), und immer nett egal wieviel stress sie hatte^^
  • Japan! Nette Menschen und vielen tolle Orte Burgen, Gärten, Tempel und Schreine. Natürlich auch Akiba und die Maid Cafes ^^
  • Das LECKERE Essen (nicht nur das Sushi)
  • Gastfamilie und Sprachschule waren ein sehr tolles erlebnis
  • NINJAS wir waren im NINJA Dorf ^^ SAMURAIS Wir waren im Filmpark ^^
Contra
  • Zu Kurz T_T
  • Capselhotel war eine Erfahrung die man nur 1 mal machen will ^^

Die Reise werd ich nie vergessen bin immer noch hin und weg. Wenn ich vorher Japan fan gewesen bin so bin ich nun richtig in Japan verliebt^^. Die Tollen Orte wie die Gärten Tempel und Schreine waren wie im Bilderbuch. In Sache Pop Kultur Anime, Games und Manga gibt es auch sehr sehr viel zu bewundern (eigentlich reicht die Zeit leider nicht aus)^^
Susanne war (und ist ^^) eine gute Reiseleiterin sie ist auf uns immer eingegangen und hat jede Menge gute Tipps zum shoppen und essen gegeben und falls man Probleme hatte konnte man sich immer an sie wenden. Osaka war klasse für den Einstieg in Japan. Kyoto war auch toll aber sehr viele Touristen Tokyo ist einfach der Höhepunkt ^^

Die Sprachschule hat gegen meiner Erwartung sehr viel Spaß gemacht( hatte vor der Reise meine zweifel) und mir viel gebracht auch wenn es nur 5 Tage gewesen waren .Das Nachmittagsprogram der Sprachschule bei Meister Yoda oder das Töpfern waren richtig klasse. Die Lehrer sind alle freundlich und haben einen immer geholfen die Schule war innen auch richtig schön hab mich da echt wohl gefühlt
Ich kann auch jeden empfehlen in einer Gastfamilie zu gehen die Erfahrung ist Gold wert (hab die Gastfamilie richtig ins Herz geschlossen ) und ich Habs nie Bereut ich war richtig traurig am abschied nehmen zu müssen.
Eine Klasse reise würd es immer wieder machen!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Advanced Trip – 21 Tage vom September 2015
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Organisation und Betreuung waren super
  • Besuchte Reiseziele waren erstklassig
  • Reiseleiterin konnte auf unvorhersehbare Ereignisse schnell Umplanen und was neues bereitstellen
Contra
  • Frühstück im toyoko-inn-Hotel wenig abwechslungsreich
  • Kapselhotel war etwas heruntergekommen.
  • Weniger Kyōto etwas mehr Tokyo ^^

Die Reise war ein Erlebnis in meinem Leben das immer ein Platz in meinem Herzen haben wird. Die gesammelten Eindrücke werde ich so schnell nicht vergessen können. Daher möchte ich mich noch einmal ein großes "Danke Schön" loswerden an die Reiseleiterin Susanne. Sie hat durch Ihre unkomplizierte Art und Weise für jeden Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis geschaffen.
Die besuchten Reiseziele vor Ort waren unübertrefflich. Man kann dies nur sehr schwer in Worte fassen, man sollte es mit seinen eigenen Augen sehen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2015
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Natur in Japan (Sen-, Paradisgärten, Berg bei Tokyo)
  • (teils nachgestellte) klassisch japanische Architektur
  • eine Reisegruppe mit vielen japanliebenden, freundlichen Menschen
  • Event-Onsen in Tokyo
  • die Neugier der Japaner auf uns Ausländer, der wir natürlich in nichts nachstanden
Contra
  • hätte einige Sehenswürdigkeit lieber bei Nacht gesehen
  • Zusatzkosten für den Transport eines 2. Koffers, selbst wenn beide Koffer zusammen klein/leicht sind

Die Reise war toll. Ich (25) hätte die Sorge, nur viel jüngere Mitreisende in dieser "Jugendreise" zu haben, aber es war ein bunt gemischter Haufen von 18- bis 29- Jährigen. Die Stimmung war sehr gut und die Japan-/Animebegeisterung hat uns verbunden. Das Programm war sehr voll und innerhalb der knapp 2 Wochen habe ich mehr gesehen als ich es alleine je gekonnt hätte. Gefühlt habe ich genug postkartenreife Motive gefunden, um damit ein Buch zu füllen :)

Um vor den Touristenmassen bei den Sehenswürdigkeiten zu sein, musste man meist gegen 7 Uhr aufstehen und entsprechend früh auch schlafen gehen. Weil viele Geschäfte in Japan leider schon zwischen 18:00 und 20:00 schließen, macht dies durchaus Sinn. Trotzdem hätte ich mir ein paar Tage mit späterem Aufstehen gewünscht, damit man mehr von Japan mit Beleuchtung und Abendatmosphäre sieht.

Susanne (Reiseleiter-san) hat sich immer Mühe gegeben und uns mit Geschichten aller Art unterhalten und sich bei Fragen oder Unternehmungen angeboten. Gerade weil nur wenige Japaner englisch sprechen, habe ich mich ihr gerne ab und an angeschlossen (z.B. bei der Restaurantsuche). Sie war eine "nahe" und gute Reiseleiterin.

Nicht wirklich schlimm, aber nervig empfand ich, dass wir 2 Tage ohne Koffer auskommen mussten. Klamotten in den Rucksack zu packen, mit dem man tagsüber herumgelaufen ist, war etwas unbequem.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 07.09.2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Flexibilität des Reiseprogrammes und das Programm selbst
  • Onsen Besuch in Tokyo
  • Extrem gute Planung, wir waren immer vor den Touristen vor Ort.
  • Viel Freizeit trotz mega großem Programm
  • Die Reiseleiterin Susanne ist mega professionell, ich möchte nie wieder eine Andere Reiseleiterin haben. xD

Ich war von Anfang an durch Susanne´s Profesionalität und ihren wundervollen Charakter beeindruckt. Es hat sehr viel Spass gemacht ihr zuzuhören, wenn Sie über die Geschichten der einzelnen Sehenswürdigkeiten gesprochen hat. Am meisten gefallen hat mir die Flexibilität bezüglich des Reiseprogrammes, wir wollten unbedingt einen Kinofilm in Tokyo anschauen, was auch ohne Probleme so umgesetzt wurde. Noch sehr gut gefallen haben mir unter Anderem der Onsenbesuch in Tokyo und generell jeder einzelne Programmpunkt. So würde ich das auch widerholen, durch den Wegfall Nikko´s durch die Überschwemmung haben wir meiner Meinung nach bessere Programmpunkte durchgeführt, Schreine haben wir ja genug gesehen. Der Berg Takao hat mich auch sehr begeistert, da ich extrem überrascht war wie schön die Wanderstrecke nach unten zu den Wasserfällen ist. Ich weiß Susanne Du siehst das wahrscheinlich anders. :) Im großen und Ganzen war das die schönste Zeit unseres Lebens und wirklich jede Erwartung wurde bei Weitem übertroffen. Wir fangen mal an zu sparen für den nächsten BCT Touristik Japan Trip, da ich dies um jeden Preis widerholen möchte. Wer Fragen an mich hat bitte an folgende Email Adresse: manuel.gallo@gmx.de

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom September 2015
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Die Japanreise war auf jeden Fall ein Erlebnis, das ich so schnell nicht vergessen werde. Das Programm ist sehr umfangreich und vielseitig. Von alten Schlossanlagen, Tempeln und Schreinen über mehrere Onsen bis in die Moderne Tokyos ist von allem etwas dabei. Wenn man auf einen Programmpunkt mal keine Lust hat, ist es aber auch kein Problem sich auszuklinken. Zu sehen gibt es in dem Land definitiv genug! Unsere Reiseleiterin Susanne hatte auch stets Empfehlungen parat.
Generell hat sie die Reise super betreut und hatte während der Ausflüge viel Interessantes zu erzählen. Als potentieller Teilnehmer einer zukünftigen Japanreise kann man sich an dieser Stelle schon einmal merken: Die Antwort lautet im Zweifelsfall immer Feuer! Spätestens nach dem ersten Schloss- oder Tempelbesuch wisst ihr auch warum.

Zum Thema Unterbringung: Die Toyoko-Inns, in denen man die meiste Zeit übernachtet, sind westlichen Standards entsprechend ausgestattet und durchaus geräumig. Das kann man vom Kapselhotel natürlich nicht behaupten. Für längere Aufenthalte wären mir die Kapseln vermutlich zu klein, für eine Nacht ist es aber absolut kein Problem und die Erfahrung ist es sicher wert! Das Ryokan wiederum hatte ich mir etwas schöner vorgestellt. Versteht mich nicht falsch. Es ist absolut in Ordnung und die Besitzer waren auch super freundlich, es war aber nicht das erhoffte Highlight. Dafür hätte man vermutlich doch noch eine ganze Ecke mehr zahlen müssen.

Zu den großen Stärken der Reise zählt für mich der generelle Ablauf. Grundsätzlich orientiert sich die Reise sehr daran, wie ein japanischer Tourist in dem Land unterwegs wäre. Ich habe in keinem unserer Hotels andere Ausländer gesehen und auch sonst waren wir beispielsweise fast ausschließlich mit U-Bahn und Zug unterwegs. Man bekommt so ganz andere Einblicke als in den Touristenabsteigen oder bei einer Rundreise im Bus.
Man kann sich auch super mit den Japanern unterhalten. Mit Englisch kommt man zwar leider meist nicht weit, wenn man zumindest ein paar Brocken Japanisch spricht, kann man sich aber doch irgendwie verständigen. Sobald man erwähnt, dass man aus Deutschland kommt, hat man die meisten Japaner auch schon für sich gewonnen. Eine junge Frau etwa hat direkt begeistert angefangen mir deutsche Komponisten und ihre Werke aufzuzählen. Zumindest bis ich ihr begreiflich machen konnte, dass der Durchschnittsdeutsche mit Klassik nicht so besonders viel am Hut hat.

Kritik zu dieser Reise zu formulieren fällt mir schwer. Schade waren lediglich die äußeren Umstände. Den Lufthansastreik haben wir glücklicherweise grade noch verpasst. Dafür wurden wir in Japan von einem Taifun begrüßt. Das bedeutete ein paar recht nasse und dementsprechend ungemütliche Tage, stark beeinträchtigt hat er unsere Reise aber nicht! Er wurde auch recht schnell von bis zu 30°C und Sonnenschein abgelöst.
Lediglich ein gebrochener Damm und die durch ihn verursachten Schäden am Schienennetz verhinderten den geplanten Ausflug nach Nikko. Susanne war aber sehr bemüht uns umfangreiche Alternativen zu suchen aus denen wir das Ersatzprogramm für den Tag zusammengestellt haben. Neben einer Bergwanderung den Takao-san hinauf waren wir auf dem Tokyo-Tower und im Oedo Onsen Monogatari (http://www.ooedoonsen.jp/en/top/). Insgesamt ein super Tag und absolut empfehlenswert - wie auch die Reise insgesamt!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 03.0815
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: gut
Pro
  • Die Gruppe
  • Die Reiseleitung
  • Flexibilität der Tagesplanung
  • die Schule war echt Super

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom August 2015
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: gut
Pro
  • Hotel in Kyoto
  • Ryokan
  • Kapselhotel
  • Shinkansen
  • Onsen
Contra
  • frühstück in hotels
  • eventuell etwas viele Tempel

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Advanced Trip – 27 Tage vom August 2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: gut

Die Reise war auf jeden Fall ein Erlebnis. Jeder Tag war gut ausgefüllt ohne, dass es zu viel wurde.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Advanced Trip – 27 Tage vom August 2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Die großartige Reisegruppe! (das war ein wahrer Glücksfall) Grüße an die C. C. Lemon Gang :D
  • Die tolle Reiseleiterin Susanne! (Zusatztipps und Tricks ohne Ende! Ohne sie wäre unser separater Ausflug in die Universal Studios, Osaka nie so reibungslos und wundervoll über die Bühne gegangen. Danke dafür ;3)
  • Das geniale Kapselhotel in Kyoto! (ein bisschen Feeling wie im Frauenknast dank der grauen Schlafhemdchen, aber woohoo war das eine schöne große Kapsel - null Platzangst! yay)
  • Die Gastfamilie! Es gab Gaming-, Bowling- und Ratschabende. Wir haben sehr gut harmoniert und viel Spaß gehabt. Perfekt war der Aufenthalt in der Gastfamilie auch, um zu sehen wie weit man mit der Sprache schon kommt und um in der Sprachschule neu Gelerntes direkt im Gespräch anzuwenden. TOP!
  • Das geniale Kino in Shinjuku in dem es auch Vorstellungen auf Englisch in 4D gab! (TOHO CINEMAS) Schaut da unbedingt vorbei, wenn ihr könnt! Nicht weit von der Sprachschule.
Contra
  • Es hätte noch eine Woche länger gehen können, weil es so schön war!
  • Das Essen war zu gut, deshalb hab ich ein wenig zugenommen.
  • Für den Schulweg hätte ich nochmal eine extra Einweisung gebraucht. In den zwei Wochen habe ich ungelogen 6 verschiedene Ausgänge und Wege von der U-Bahn (Keio Line) zur Schule gefunden.......... Der Heimweg zur Gastfamilie war lustigerweise nie ein Problem. :D
  • Je nachdem was man für einen Stundenplan bekommen hat, saß man auch mal 3 Std. herum, bis nochmal 2 Std. Unterricht waren. Das war zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig, wurde dann aber voll für Shoppingtouren ausgenutzt.
  • Im Ryokan gab es leider keinen schönen Onsen. Aber dafür haben wir in Shinjuku einen luxuriösen besucht.

Die 27 Tage Reise ist eine wunderbar runde Sache!
2 Wochen Rundreise und dann 2 Wochen Sprachschule in Shinjuku mit Aufenthalt in einer Gastfamilie ist genau das Richtige um Kultur, Sprache und Menschen voll zu Erleben.
Man muss natürlich offen für Neues sein und manchmal einfach Nachmachen, was andere einem Vormachen. Aber geht man mit Gefühl und Verstand an die Reise heran, dann kann nichts schief gehen. Wenn man dann auch noch so eine tolle Reisegruppe erwischt, wie ich das Glück hatte, dann wird das Ganze zu einem unvergesslichen Erlebnis!
Ganz liebe Grüße an meine C. C. Lemon Gang :-*

Dankeschön an Susanne (mit ihrer unendlichen Weißheit und Ihren Tipps und Tricks) und BCT die diese Reise möglich gemacht haben :D

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 03.08.-18.08.2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: gut
Pro
  • gute Organisation der Reise
  • kompetente Reiseleitung
  • wichtige Sehenswürdigkeiten im Programm
  • Flexibilität in Sachen Programmänderung (auf Wunsch)
Contra
  • Am Anreisetag wäre es schön, ins Hotel zu kommen, sobald dies möglich ist und das Programm entspannter angehen zu lassen. Nach dem langen Flug und der extremen Hitze freut man sich auf die Dusche!!!
  • Das Kapselhotel in Tokyo könnte mal ausgetauscht werden......
  • zu wenig Freizeit - eventuell das Tagesprogramm entspannen

Wir waren als Familie in der Gruppe (Alter 15 J. - 43 J.) und hatten uns auf alles vorbereitet, nur nicht auf die Hitze in Japan. Das hatten wir echt unterschätzt und somit die ersten Tage einige "Anlaufschwierigkeiten". Aber es wurde von Tag zu Tag besser. Unsere Reiseleitung war wirklich kompetent, was das Wissen und die Ortskenntnis, besonders beim U-Bahn- / Bus- oder Zugfahren anbelangt. Es gab auch keine Probleme sich mal aus der Gruppe auszuklinken, um mal allein los zu ziehen. (nur manchen aus der Gruppe missfiel dies) Diese Reise war für uns eine sehr schöne Erfahrung und wir können uns vorstellen noch einmal nach Japan zu reisen, dann allerdings nicht im Sommer....eher zur Kirschblüte.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom August 2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: sehr gut

War richtig super.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 03.08.15
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Der Trip hat sich gelohnt,
es gab viel zu sehen denn die Reise bot ein gutes abwechslungsreiches Programm.
Man sollte jedoch gut zu Fuss unterwegs sein, denn es wurde eine ordendliche Strecke zurückgelegt.
Alles in allem war es eine Schöne Reise.
Sehr zu empfehlen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom Mai 2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Nette Reiseleitung, die auch auf Nachfragen meistens eine Antwort hatte
  • Sehr abwechslungsreiches und vielfältiges Programm

Die Reise war in jedem Punkt empfehlenswert. Alles hat gestimmt. Ich würde die Reise gerne nochmal machen. Ich hätte gerne mehr Museen besucht, aber das ist nicht jedermanns Sache. Das Programm ansonsten war perfekt, ich fand es war die richtige Mischung aus Modernem und Traitionellem. Alles in allem ein Riesenspaß, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 20105
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Kompetente Reiseleitung welche auch auf Änderungswünsche der Gruppe einging und einige weiterführende Aktivitäten durchführte.
  • Gute Hotelauswahl und große Zimmer (für Japan und den Reisepreis).
  • Umfangreiches Programm.
Contra
  • Kosten für den Flug bzw. Mehrkosten für ältere.
  • Das Capselhotel war durchaus verbesserungswürdig. Nicht ganz saubere betten und "mitgenommen" sanitäre Einrichtungen müssen nicht sein.

Alles in allem war es ein sehr schöne Reise, die man auch weiterempfehlen kann (außer dem Flug).

Das einzige was mich richtig stört ist der Preis für den Flug.
Mit dem Geld was sie von mir verlangt hätten, konnte ich folgende Dinge bezahlen (ohne irgendwelche Rabatte, einfach direkt auf der JAL-Seite bzw. Booking.com)

* Direktflug FRA+NRT mit JAL zu meinen Wunschzeiten
* Zwei 23 KG Koffer "for free"
* 4 Tage Einzelzimmer in Tokyo/Akihabara zu beginn der Reise
* Green-Class fahrt mit dem Shinkansen ( Nozomi) von Tokyo nach Osaka

Da ich davon ausgehe, dass sie einen bessere Preis als ich bekommen, ist das schon etwas "frech".
(Ich will mich nicht um 10 oder 100€ streiten, aber dieser Unterschied ist schon erheblich.)

Das Capselhotel war sicher eine interessante Erfahrung, aber ein etwas besseres/neueres hätte nicht geschadet. Es war doch reichlich abgewohnt und hygienisch naja ...

Ansonsten ein tolle Reise und vielen Dank an die Reiseleitung.

Es war auch sehr gut, dass vorab auf meine Fragen/Änderungswünsche von ihrem Team eingegangen würde.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Fushimi Inari-Taisha Schrein in der Nacht, Kyoto
  • viel Freizeit, aber dennoch viel mit der Gruppe unternommen
  • Ninjadorf Iga Ueno, Ryokan in Nagoya
  • Frühstück nach dem Capsule-Hotel
  • Karaoke am letztem Abend
Contra
  • Capsule-Hotel war bisschen heruntergekommen, aber für eine Nacht vollkommen in Ordnung

Insgesamt war die Reise perfekt abgestimmt. Es gab genug Tempel, genug Schlösser, Gärten waren dabei und vor allem auch sehr viel Freizeit. Man hat alles wichtiges gesehen. Die Reiseleitung, Susanne, hat alles wirklich sehr gut organisiert und versucht uns alles wichtiges zu zeigen, auch wenn manche Sachen nicht im Programm enthalten war, hat sie uns das nicht vorenthalten und so haben wir mehr gesehen als eigentlich vorgesehen war (Sehr gut!!). Auch wenn Susanne manchmal bisschen leise gesprochen hat, oder die Gruppe vielleicht zu laut war (kann man nicht wissen) hat man alles wichtiges erfahren. Naja mit der Zeitangabe hat die Susanne es nicht wirklich, um auf dem Fushimi Inari Schrein hoch zukommen braucht man nach ihrer zeit mindestens 2 Stunden und 30 min, wir haben es in 30 min geschafft. Es gab mehrere solche kleine Vorfälle, aber das hat uns alle nicht wirklich interessiert, okay in dem Moment schon, aber irgendwann haben wir darüber gelacht. Auch als die Reise schon fast zu ende war, hat die Susanne meinem Bruder und mir geholfen, nochmal unsere eigene Reise durchzugehen und uns alle fragen zu beantworten die wir hatte. Also eine richtig coole Reiseleitung. Könnte ich wählen wen ich als Reiseleitung haben will, würde ich ohne zu zögern sie nehmen!!!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2015
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Das einzigartige Flair in den Megastädten Osaka & Tokyo
  • Jeden Tag volles Programm mit ausreichend Zeit die Orte selbstständig zu erkunden
  • Tolle Betreuung der Reiseleitung vor Ort!
  • guter Mix zwischen Tradition und Moderne, wobei es auch ein, zwei Tempel weniger hätten sein können ;)
Contra
  • das Kapselhotel war ziemlich veraltet und es funktionierte nur ein Teil der Einrichtung
  • leider lag das Ryokan direkt in der Stadtmitte, hätte mir gewünscht, dass wir ein traditionelleres etwas außerhalb besuchen

Zusammengefasst kann ich nur sagen, die Reise war einfach toll!!

Unsere Reiseleitung Susanne hat uns während dem gesamten Trip super betreut und sie wusste wirklich auf alles eine Antwort.
Schon nach dem ersten Tag in Osaka hatte ich mich in Japan verliebt, es passte einfach alles: die Mentalität ist nicht zu vergleichen mit der europäischen, die Städte versprühen ein einzigartiges Flair, was Ich nirgendwo sonst gefühlt habe und sobald man einen Tempel betritt fühlt man sich als wäre man in einer anderen Zeit..
Mein persönliches Highlight der Reise ist Tokyo- die aufregenden Stadtviertel Akihabara, Harajuku, Shibuya & Kabukicho hatten einiges zu bieten und es ist für jeden Geschmack etwas dabei!
Toll fand ich auch das wir die AnimeJapan besucht haben, denn diese Messe ist mit einer deutschen gar nicht zu vergleichen, einfach unglaublich diese Menschenmassen, auf die man im ganzen Land trifft.

Abschließend möchte Ich sagen, dass Ich froh war mit so einer tollen Gruppe unterwegs gewesen zu sein, ich vermisse euch alle jetzt schon! Die Zeit die Ich in Japan erlebt habe werde ich nie vergessen und ich hoffe so schnell wie möglich wieder dort zu sein- das war auf jeden Fall nicht das letzte Mal!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Hallo zusammen

Ich würde mich sofort wieder für diese super Reise entscheiden. Das Programm war sehr abwechslungsreich und ich lernte Japan von den verschiedensten Seiten kennen, modern sowie traditionell.

Die Reiseleiterin Susanne war eine sehr motivierte, nette Person, mit grossem Fachwissen über Geschichte, Kultur und das alltägliche Leben in Japan. Sie konnte immer all unsere Fragen beantworten und gute Tipps geben. Die Reisleiterin war flexibel und wir konnten selbst mitbestimmen wie lange wir an welchen Orten blieben.

Die Toyoko Inn Hotels in Osaka, Kyoto und Tokyo waren super, aber das Kapselhotel und Ryokan hatte ich mir schöner vorgestellt. Jedoch würde ohne diese speziellen Übernachtungen etwas im Programm fehlen.

Ich kann euch den Japan4Youth Basic Trip nur weiter empfehlen!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Orts- und allgemeine Kenntnisse über Japan und seine Traditionen der Reiseleiterin
  • Viele optionale Aktivitäten (z.B. Schreinbesuch in Kyoto um 4 Uhr morgens, Gion-Show, etc.)
  • Die Möglichkeit auch abseits der Ausflüge mal auf eigene Faust die Städte zu erkunden, besonders Abends.
  • Das ganze Flair und die Atmosphäre der besuchten Städte und Dörfer (Besonders Dotonbori in Osaka und Kabukicho in Tokyo)
  • Ganz ernsthaft, das Essen!
Contra
  • Einziger Kritikpunkt wäre das Kapselhotel, aber das ist Geschmackssache.

Die 2 Wochen gingen leider viel zu schnell um, aber was ich in der Zeit von japan gesehen hab war einfach nur der Wahnsinn! Auch wenn ich vielleicht gerade mal einen Bruchteil von dem gesehen haben, was es dort zu entdecken gibt. Die Tage waren von den Programmpunkten zwar ziemlich vollgepackt, aber das hat mich nicht wirklich gestört, es blieb immer noch genug Zeit noch abseits der Ausflüge und Touren auf eigene Faust die Städte zu erkunden.

Im Grunde genommen haben mir alle drei besuchten Großstädte gut gefallen, jede hat ein eigenes, einzigartiges Feeling. Es wird definitiv nicht das letzte mal sein, dass ich Japan besucht hab, und ich kanns jetzt schon kaum abwarten wieder dorthin zu reisen :D

Ich kann Japan-Interessierten die Reise und vorallem die Reiseleiterin nur wärmsten empfehlen!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2015
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: gut

Die Reise war super! Temple, Schreine, etc. und das moderne Japan haben sich super in Waage gehalten, aber man hatte auch trotz des vollen Programms noch Zeit selbst die Städte zu erkunden. Würde aufjeden Fall nochmal Japan fliegen!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2015
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Abwechslungsreiches Reiseprogramm
  • Kompetente und super nette Reiseleitung
  • Flexibilität des Anbieters und der Reiseleitung
Contra
  • Zustand des Kapselhotels

Zugegeben: Die Webseite und die Unterlagen des Reiseanbieters wirken auf den ersten Blick etwas altmodisch und vielleicht sogar unseriös. Auch die fehlenden Bewertungen im Internet werfen erstmal Fragen auf. Allerdings kann ich hier Entwarnung geben. Es wurde alles super organisiert, auf Fragen ist schnell geantwortet worden und auch die Betreuung vor Ort war erstklassig!

Die Reise selbst war abwechslungsreich und informativ. Der Tag war gut geplant und mit der richtigen Menge an Sehenswürdigkeiten gefüllt. Die Hotelauswahl ist soweit in Ordnung gewesen. Lediglich das Kapselhotel gibt Grund zum "Mäkeln". Hier sollte in Zukunft lieber ein anderes gewählt werden.

Ich würde jedenfalls wieder bei Japan4Youth buchen und kann jedem die Reise empfehlen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Kobe
  • Sakebrauerei
  • Nara
  • variable Gestaltung des Tourprogramms
  • traditionelle Hotel

Würde wieder buchen - die Reiseleitung kann ich nur weiter empfehlen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: gut
Pro
  • Flexibilität der Reisleitung
  • Reiseleitung ist auf individuelle Wünsche einzelner Teilnehmer eingegegangen
  • Abwechslung der Programmpunkte
  • Die Toyoko Inn-Hotels waren angemessen
Contra
  • An- Abreise allgemein: In der Reisebeschreibung steht ein Direktflug von Deutschland nach Japan (Bei Anreise Weiterflug nach Osaka in Japan direkt). Daher waren wir schon etwas überrascht, dass Hin- und Rückflug über Helsinki gehen sollten. Zudem war der komplette Hinflug mit Finnair, beim Rückflug wurde der Flug von Helsinki nach Frankfurt von Finnair durchgeführt. Das scheint mir eine deutliche Leistungsverschlechterung gegenüber Japan Airlines zu sein.
  • Das Kapselhotel in Tokyo war schlichtweg nicht hinnehmbar. Toiletten im Mädels-Kontrakt waren sichtbar seit Monaten defekt (nur eine Toilette für alle), Das Hotel selbst ist definitiv in die Jahre gekommen, in den unteren Geschossen roch es nach Kanalisation. Das Gemeinschaftsbad war ein Sammalsurium von Schimmelpilzen und Gammel
  • Die Gastgeber im Ryokan waren sehr nett, Zimmer waren auch noch annehmbar. In den Gängen jedoch hat sich der Staub von einigen Jahren abgesetzt. Selbst auf dem Wasser in einer Vase mit Kunstblumen stand schon zentimeterdicker Staub. Nicht sehr einladend.

Die Reise war wirklich sehr toll. Abwechslungsreich, informativ und auch als Oldies der Gruppe wurde man nicht ausgegrenzt :-)
Die Reisepunkte sind sehr vielfältig und jeder Tag ist voll gepackt mit Erlebnissen. Vielleicht würde (optionale) Verlängerung um 2 Tage in Tokio das Angebot komplettieren.
Vielen Dank nochmal an unsere Reiseleiterin Susanne, dass Sie uns Tradition und Moderne Japans mehr als erwartet näher gebracht hat.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom März 2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Betreuung/ Organisation vor Ort + Transfer, günstige Lage der Hotels
  • Übernachtung im Ryokan
  • Zusätzliche Aktivitäten, die nicht im Programm standen, wie z.B. Besuch des Onsen
  • Die junge Gruppe
  • Reihenfolge der besuchten Städte
Contra
  • Verpflegung auf dem Hinflug durch Finnair - nicht vergleichbar mit Japan Airlines auf dem Rückweg
  • Zustand des Kapselhotels - teilweise ging das Licht in den Kapseln nicht, bzw. es war nicht alles sauber

Die Reise hat mir sehr gut gefallen, das Preis-Leistungsverhältnis war Top. Unsere Reiseleiterin konnte uns alle aufkommenden Fragen beantworten, war immer für uns da und hat uns fleißig voran getrieben. Wir sind sehr viel gelaufen, aber die Menge an Eindrücken und die schönen Ausflüge haben von den platten Füßen abgelenkt. :) Die Motivation war sogar so groß, dass mehr als die Hälfte der Gruppe freiwillig morgens um 4 Uhr den Berg Inari erklommen hat. Wenn man Japan kennenlernen möchte, und nicht selbstständig organisieren und reisen möchte, ist die Gruppenreise nur zu empfehlen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 16 Tage vom 09 März 2015
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

HalliHallo :P,
die reise war hammer geil *-* , will noch mal, ich weiß garnicht so recht was ich alles schreiben soll xD.
einfach ma ne auflistung mach *lach*

Kapselhotel: war nicht schlecht man sollte nur nicht da schlafen wo der Ffernsehr ist,sondern in der anderen richtung, könnte sonst schmezhaft werden:P
Ryokan: war mal was anderes, aber das Frühstück.... die kleinen Fische haben mich angeschaut o.O
Hotels: im großen und ganzen super, frühstück war auch ok
Reise an sich: hab viel gesehen, auch das was ich eigentlich umbedingt sehen wollt, war auch gut erklärt, Tempel, Schreine und Burgen waren schön anzusehen, Wetter hat auch gut mit gemacht.
Reisetruppe: 1a mit Sternchen *-*

jetzt is es doch ein langes Kommentar geworden *lach naja was soll's. doch mehr geschrieben als gedacht.
bis zum nächsten mal
Jessi

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 15 Tage vom 8.September
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Die Reise war sehr toll, das Preis-Pistungs-Verhältnis passt, wenn man bedenkt das die ganzen Fahrtkosten und Eintrittsgelder schon mit ein begriffen sind. Unser Reiseleiter hat auch einen tollen Job gemacht, war sehr nett und kompetent.
Einziger Kritikpunkt: Das Ryokan hätte ruhig etwas klassischer und außerhalb der Stadt sein können.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 15 Tage vom September 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Kompetenter Reiseleiter, viel Fachwissen über die Geschichte und vorallem ein Angenehmer und Ruhiger Mensch der auch wen mal eine fehlt nicht direckt Panisch wird sondern ganz Ruhig an die Sache rangeht. (hatte da schon anderen die nach 3 Tagen am ausflippen waren weil irgendwei einer es verpasst hat aus zusteigen.)
  • habe 3 Tage vorher gebucht war sehr guter service das alles so schnell noch organisiert werden konnte.
  • Die meisten Hotels hatten eine gute Lage.
  • Die Ziele der Ausflüge waren sehr gut gewählt.
Contra
  • Kapsell Hotel und das Hotel eine nacht davor waren etwas ranzig.
  • Lage des Hotels in Tokyo macht abends weg gehen fast unmöglich auf Grund der Distanz nach Shibuja
  • Ein Tag mehr in Tokyo währe schön gewesen.

Im großen und ganzen eine Sehr schöne Reisegewesen. Nur die Flugzeit die mir organisiert wurde mit fast 25 Stunden war etwas hardcore.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 15 Tage vom September 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: mittelmäßig
Pro
  • Unkomplizierte Reise
  • Schöne Reiseziele
  • Informativ
Contra
  • Zu stressig
  • Manchmal zu viel pro Tag
  • Reiseleiter etwas zu hastig

An sich fand ich die Reise super. Sie war sehr informativ und interessant, genau wie ich es erwartet hatte. Allerdings empfand ich die Reise auch etwas stressig, da der Reiseleiter sehr aufs Tempo drückte. Nun war ich zwar der älteste mit 39 in der Gruppe und bin auch etwas übergewichtig, aber nicht nur ich hatte oft Probleme dem Tempo des Reiseleiters zu folgen. Auch viele der jüngeren Teilnehmer empfanden das Tempo zu schnell. Er war zwar sehr nett, zuvorkommend und hilfsbereit und seine Vorträge waren durchaus gut und informativ, aber er lief der Gruppe immer sehr schnell voraus, fing an den Lokationen seinen Vortrag an und wartete nicht auf die Nachzügler, die dann von seinem Vortrag nicht mehr viel mitbekommen haben. Bis auf Tempo habe ich nicht an dem Reiseleiter auszusetzen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 15 Tage vom 8.09.14
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: gut
Pro
  • tokyo
  • reinbungslose bahnbenutzung
  • frühstück kyoto
  • akiba
  • norbert
Contra
  • flug
  • nicht/schlecht vorhanden wlan in hotels
  • zu viele tempel
  • filmstudio

der flug war schlecht geplant, der abflug war so spät das wir an tag 2 nix mehr machen konnten. der lange flug sollte der sein der morgens stattfindet wenn man noch im halb koma ist und nicht wenn man total wach ist(am besten wäre ganz flug).
Es gab zuviele temple im tempel zu schrein verhätnins und ingesammt auch zuviele davon, man hätte mehr abwechlsung reinbringen können. Etwas aktion hat auch gefehtl es war immer nur laufen und kucken. mehr tokyotage wären auch gut.
Entäuscht war ich darüber das einiges nicht so war wie in der broschüre oder im bericht auf der webseite angegeben. Ich hatte mich sehr auf das wildwasserrafiting gefreut bis ich hörte das das schons seit JAHREN raus ist.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 15 Tage vom September 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: gut
Pro
  • Vielfältige Sehenswürdigkeiten
  • Erläuterungen zur Geschichte Japans
  • Gruppenzusammenstellung
  • Infos und Besichtigungen zusätzlich zum Programm
  • Gutes Essen durch Hinweise auf restaurants vom Reiseleiter
Contra
  • weniger Fußwege wären gut
  • mehr Zeit in Akihabara für Animefans sollte sein

Leider mussten wir wieder Heim, obwohl keiner wollte^^
Die Reise war sehr lustig, unterhaltsam und informativ. Wir haben viel über die Kultur Japans, auch abseits von Anime und Manga erfahren und fühlten uns rundum wohl =)

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 15 Tage vom August 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Besuch der drei bekanntesten Städte Japans (Osaka, Kyoto, Tokyo)
  • Zentrale Lage der Hotels (Versorgung, Stadtleben erfahren) vor allem in Kyoto
  • Genug Freizeit für eigene Unternehmungen, bzw. Freiheit, sich vom Programm abzuseilen
  • Sehr nette, ausdauernde und hilfreiche Reiseführerin Satoko
  • Geeignete Größe der Gruppe
Contra
  • Besichtigung von zu vielen Tempeln/Schreinen etc.

Alles in allem war die Reise einfach der Wahnsinn! Ich hätte nie gedacht, dass ich so viel von Japan sehen könnte und bin wirklich dankbar, dass ihr das jedes Mal auf die Beine stellen könnt.
Am eindrucksvollsten waren Kyoto, vor allem Uji, die Übernachtung im Ryokan und der Wechsel zwischen dem modernen und traditionellen Japan. Ich hätte persönlich hätte mehr von der traditionellen Seite sehen können, aber eher abwechslungsreiche Sachen und nicht einen Tempel nach dem Anderen. Irgendwann war das doch ziemlich anstrengend. Aber der Besuch des Inari-Schreins war für mich ein Muss und dieser Traum ist in Erfüllung gegangen!
Die vielen Shopping-Möglichkeiten waren auch eine gute Sache, so konnte man sich bisschen selber was anschauen und auch sein Japanisch ein kleines bisschen verbessern. :)
Ich danke euch nochmal ganz herzlich für die Reise! Ihr seid ein super Team! Macht weiter so!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 15 Tage vom August 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Reiseleitung
  • Reiseorte
  • Reisegruppe- 17-32 jährige- gute Konstellation
  • themenspezifisches Programm
Contra
  • Zeit zum Umziehen bei Ankunft im Hotel vor weiteren Programmpunkten
  • Zu wenig Freizeit, evtl einen ganzen freien Tag

Die Reise war insegesammt super, tolle Organisation und gutes Eingehen auf individuelle Bedürfnisse der Reisegruppe. Die Reiseleitung war super nett und war kompetent. Die Reise war ein wundervolles Erlebnis

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 15 Tage vom 04.08.2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Das Essen :D <3
  • Die Tolle Gruppendynamik :D
  • Kyoto, mit all seinen wundersamen Facetten *__* <3 :D von den Tempeln, den modernen Bauten bis hin zu kleinen wunderschönen Einkaufsstraßen (mit einem verstecken Studio Ghibli-Store *___*)
  • Osaka: die Tolle Manga-Anime Straße ;D
  • Die Höflichkeit der Japaner ^_^
Contra
  • Am Anreise-Tag wäre nicht ganz so viel Programm angenehmer gewesen ;)
  • Ein-Zwei Tempel weniger wären gut ;)

Halli Hallo :)

Allen, die überlegen mit Hilfe dieser Reiseorganisation das wundersame Land Japan zu entdecken, kann ich es nur herzlichst empfehlen :D!
Ob als Anime/Manga/Gamer-Fan, der einfach mehr vom Heimatland seiner Leidenschaften erfahren möchte oder als interessierter Japan-Entdecker, der die Facetten von Tradition und Moderne live in Japan erleben möchte, Allen, die beim Begriff "Japan" ein Kribbeln in den Fingern verspüren und diesen "Begriff" unbedingt mit eigenen Eindrücken, eigenen Erfahrungen und eigenen Empfindungen füllen wollen, Euch rate ich:
Schwingt Euch in den Flieger und erlebt Japan :D <3!

Es ist unvorstellbar und auch schwierig zu erklären was man dort erlebt und was dort auf einen wartet. Eins muss einem aber bewusst sein: Japan ist in gewisser Weise ein Land wie jedes andere auch, es hat große Städte (die nicht immer hübsch sind ;) ), es ist zeitweise seehr eng und man fällt auf als Europäer ;D.
Aber Japan hat eine ganz andere Landesmentalität und es ist einfach eine Erfahrung wert, diese Mentalität mit eigenen Augen zu entdecken :).

Viel Spaß im Land der aufgehenden Sonne :D <3

P.S. Die Gruppenleiterin war einfach suuuuuper nett :D und auch die Gruppe selbst war toll <3. Ich bin alleine hingeflogen und hatte große Sorge, ob ich denn Jemand nettes kennen lerne, aber diese Sorge war unberechtigt! Man findet immer jemanden, da man ja schon eine große Gemeinsamkeit teilt: Japan ^_^
Zudem ist es interessant zu sehen aus wie vielen unterschiedlichen Motiven die Menschen eine Reise nach Japan machen :D.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 15 Tage vom August 2014
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Kompetente, nette und fleißige Reiseleiterin
  • Die Reisegruppe
  • Die Aufladbare U-Bahn Karte
  • Genügend Freizeit zur Selbsterkundung
  • Saubere und gepflegte Hotelzimmer, mit Klimaanlage xD
Contra
  • Die lange Busfahrt nach Gifu

Ehrlich gesagt fiel es mir schwer überhaupt einen Contra Punkt zu finden, denn auch wenn man sich manchmal über Kleinigkeiten geärgert hat viel das doch niemals so ins Gewicht als das es das Reiseerlebnis an sich getrübt hätte, aber sowas gehört nunmal zu einem ordentlichen Feedback dazu. ^^
Für mich war das eine absolut wunderbare Reise, an die ich mich noch lange zurück erinnern werde. Auch wenn man manchmal der ein oder anderen Tempelbesichtigung überdrüssig war, konnte man doch abseitz der Strecke viele weitere Eindrücke von Japan sammeln. Dies war auch durch die Freizeit möglich die wir nach den offiziellen Programmpunkten hatten. Und wenn einem die als zu kurz erschien, gab es auch die Möglichkeit, unter Absprache mit unserer Reiseleiterin, einen Programmpunkt ausfallen zu lassen um entweder die Freizeit zu verlängern oder einen Programmpunkt zu verlängern (Ich z.B. habe den Tokyoter Fischmarkt ausfallen lassen um mehr Zeit in Akiba verbrinnen zu können ^^)
Ein absolut großes Plus möchte ich auch meiner Reisegruppe aussprechen. Es ist einfach fabelhaft wenn du neue, nette Leute kennen lernst die in deinem alter sind und deine Interesse teilen, allein dadurch wurde es nie langweilig, Leute ihr ward echt spitze!
Zuguterletzt muss hier noch die Leistung unserer Reiseleiterin, der Satoko, lobend erwähnen. Sie war super nett und kompetent. Während der Programmpunkte konnte sie uns immer eine gute Auskunft über den jeweiligen Ort geben und unsere Fragen beantworten. Sie hat uns auch immer weitergeholfen wenn wir etwas gesucht haben oder an einen speziellen Ort wollten. Selbst nach den offiziellen Programmpunkten hat sie uns noch zusätzliche Sachen angeboten zu denen sie auch immer mitgegangen ist, sei es zum Karaoke oder sogar einer Disco gewesen. xD
Sie hat uns als kleines Grüppchen sogar bis in ein Kaufhaus begleitet, weil wir ein Kaufhaus gesucht haben in dem man Yukatas kaufen kann. Sie hat auch Spät abends nochmal das Programm für den letzten Tag in Tokyo zu unserem gunsten umgeplant, weil die meisten einen Tag zuvor entschieden haben das sie mehr Freizeit in Tokyo haben möchten anstatt nach Nikko zu fahren, dafür ein großes Lob und Dank an dich Satoko, du hast die Reise erst zu dem gemacht was sie wurde! ^^

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 15 Tage vom August 2014
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Die Reiseleitung hat ein fundiertes Fachwissen, was sie sehr gut an uns weitergeben konnte
  • Es war schön nicht nur an einem Ort zu sein, sondern auch eine kleine Rundreise durch einen Teil von Japan machen zu können
  • Man wurde nie daran gehindert, auch mal etwas auf eigene Faust zu unternehmen - im Gegenteil: man bekam Hilfe wie, was und wann man etwas am besten bewerkstelligen konnte
  • Schönes ausgesuchtes Reiseprogramm, auch wenn es wegen der Regenfälle Ausnahmen gab (aber das Wetter können wir ja nicht bestimmen...)
  • Offene, freundliche, hilfsbereite und lustige Reiseleitungen, die die Japanreise zu einem echten Erlebnis gemacht haben. :)
Contra
  • Da es im August 2014 zwei 15-Tages-Reisegruppen gab, wurden einige Aktivitäten zusammengelegt... das war ein wenig schwierig, da es einfach zu viele Leute waren...

Erst einmal möchte ich danken, für eine Reise, die man nie wieder vergessen wird.

Ich möchte ein ganz großes Dankeschön aber an unsere Reiseleiterinnen(! ^-^) geben - Susanne und Sarah - die uns vor und während der Japanreise viel Unterstützung für alle möglichen Weh-Wehchen gegeben haben.

Die Reise ins Land der aufgehenden Sonne war einfach nur wahnsinn. Es war ein gut ausgesuchtes Programm und es gab in jedem Tempel, Schrein, ... immer etwas Neues zu entdecken und zu erfahren.

Es war auf jeden Fall nicht meine letzte Reise nach Japan und BCT-Touristik, allem voran die Reiseleitung hat dazu erhebliches beigetragen. :)

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth – Basic Trip – 15 Tage vom August 2014, Gruppe 1
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Ich fand die Reise einfach genial!!!
Man hat auf der Reise viel gesehen und erlebt. Die Reiseleitung und ihre Betreuung war die beste die ich je erlebt habe und ich danke dem Japan4Youth Team vielmals dafür.
Besonders Gefallen hat mir das große Altersspektrum in der Gruppe. Da wir alle durch unsere Japanleidenschaft verbunden waren, hat man sich mit jedem gut verstanden und hatte immer ein Gesprächsthema.
Mein Verbesserungsvorschlag: In jeder Stadt einen halben Tag Freizeit einplanen, damit man noch individuell wohin gehen kann.
Man konnte sich zwar immer vom Programm entfernen und alleine wohin gehen, aber ich fand es sehr schwer entscheiden zu müssen welche Programmpunkte man ausfallen lies, weil alle sehr interessant waren.
LG Alina

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - City Trip - 8 Tage vom Dezember 2013
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Ein einmaliges Erlebnis! Würde die Reise jederzeit wieder machen!^^

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - City Trip - 8 Tage vom 26.12.13-02.01.14
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut

Die Reise war Super!
Es war schön das Land Japan zu sehen, viele schöne orte, und die Kultur kennen zulernen, und die Städte und die Geschäfte und, in Odaiba eine Japanische Convention zu sehen mit den Cosplayern.
Es hat sich wirklich gelohnt.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - City Trip - 8 Tage vom Dezember 2013
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: gut

War eine schöne reise , man hat sehr nette Leute kennengelernt und viel von der Stadt Tokyo gesehen :) zu erst muss ich sagen das man nicht an allen Tages Plänen mit machen musste wer wollte konnte auch alleine was machen. Als ich zu einer anderen Station wollte hat mich die Betreuung sehr freundlich geholfen. Was man etwas ändern könnte wär der Preis sehr teuer für 8 tage find ich und vieleicht ein genauen plan was man in Neujahr machen könnte . Eigentlich wurden so gut wie alle Pläne vom City Trip eingehalten und vieles erklärt . Für Leute die sich nicht in Japan auskennen und viel sehen wollen ist die Reise sehr gut . Auch für junge Leute z.B 16 oder 17 ist die Reise gut zu empfehlen Lg Meli

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - Basic Trip - 15 Tage vom 10 März 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Gut organisiertes Reiseprogramm mit schönen Sehenswürdigkeiten.
  • Eigene Erkundung kommt auch nicht zu kurz, da genug Freizeit außerhalb des Programms.
  • Tolle Reisegruppe, welche das Erlebte stets aufwertete.
  • Möglichkeit die japanische Kultur im vollem Umfang kennenzulernen, ohne selber japanisch sprechen zu können, wegen der kompetenten Reiseleitung.
  • Japan als Reiseziel an sich mit seiner schönen Natur, seinen höflichen Leuten usw.
Contra
  • Sehr langer Aufenthalt in Kyoto. Dort vielleicht einen Tag zugunsten von zb. Osaka nehmen.

Etwa zwei Wochen geht die Reise, welche ihr Geld auf jeden Fall wert ist. Japan ist nicht nur für Otakus ein sehr schönen Reiseziel. Dringende Weiterempfehlung!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - Basic Trip - 15 Tage vom März 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Super Einblick in Japan's Kultur
  • Volles Programm und trotzdem eine Wahl haben was man machen möchte
  • Ryokan, schade das es nur eine Nacht war
  • Beginn der Kirschblüten :)
  • Onsen
Contra
  • Das Frühstück in Tokyo...
  • Etwas mehr Abendprogramm
  • Ein paar Tempel weniger wären auch okay gewesen

Ich fand die Reise super und bin sehr froh sie gemacht zu haben.
Man bekommt einen guten Eindruck von Japan und dessen Kultur.
Hätte mir aber auch etwas weniger Schreine gewünscht (es waren wirklich zu viele) und dafür etwas mehr Abwechselung das wäre schön gewesen.

Ansonsten super Reise, ich kann es nur weiter empfehlen. :)

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - Basic Trip - 15 Tage vom März 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • gewinnt guten Eindruck von Japan und auch von der Kultur
  • viel Freizeit zum Selbst -Erkunden
  • ESSEN ! :3
  • sehr gute Reiseleitung ! :)
  • die ersten 10/20 Tempel und Schreine und natürlich die beginnende Kirschblüte :3
Contra
  • Frühstück in Tokyo ...
  • Kapselhotel..einmal und nie wieder ;)
  • einen Hauch zu viel Tempel und Schreine.. nach einer Weile sahen die alle gleich aus ; w;

Die 2 Wochen waren ein super Erlebnis und wenn ich könnte würde ich sofort wieder hinfliegen :) auch die Gruppe und die Reiseleitung war supi :3
Alles in allem war es eine super Gelegenheit Japan und seine Kultur mal kennen zu lernen !

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - Basic Trip - 15 Tage vom März 2014
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Die Reisegruppe
  • Die Reiseleitung
  • Das ausgewogenes Programm (Historie, Kultur, Freizeit)
  • Die vielen schönen Erinnerungen
Contra
  • Ein Tempel weniger zugunsten eines weiteren gemeinsamen Gruppenabends würde die Reise noch interessanter machen

Die Reise bietet ein reichhaltiges Programm um in den zwei Wochen die japanische Kultur auf vielfältige Art kennen zu lernen. Dabei stehen Besuche in historischen Stätten ebenso auf dem Programm, wie das tokyoter Elektronikviertel Akihabara, die Fütterung freilaufender Affen und die Japan Anime Fair.

Neben der Vielzahl fester Programmpunkte hat der Reisende oft Gelegenheit, die besuchten Orte, ausgestattet mit dem jeweiligen Stadtplan und dem goldenen Metro-Ticket, auf eigene Faust zu erkunden. Hier ergeben sich oft ganz eigene Eindrücke, so dass der Reisende diese Möglichkeit auf jeden Fall nutzen sollte. Mit dem Stadtplan und der sprichwörtlichen Hilfsbereitschaft der Japaner muss man keine Angst haben, sich zu verlaufen.
Ich denke, diese Mischung bietet dem Reisenden einen umfangreicheren Eindruck von dem Land und seinen Bewohnern.

Die Reiseleitung überzeugt, neben fundierter Fachkenntnis, durch die Bereitschaft, individuell auf die Wünsche der Reisegruppe einzugehen. So konnten wir zum Beispiel bei einem spontan geplanten Karaokeabend einen kurzen Einblick von der Lieblingsfreizeitbeschäftigung der Japaner erlangen.

Ich bin sehr froh, mich für diese Reise entschieden zu haben und kann diese nur weiterempfehlen. In der Zeit konnte ich einiges über Japan lernen bin mit vielen schönen Erinnerungen zurückgekehrt.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - Basic Trip - 15 Tage vom März 2014
Betreuung vor der Reise: gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Authentischer Eindruck von Japan wird vermittelt
  • Historische u. aktuelle Eindrücke sind sehr gut kombiniert
  • sehr viele Tipps aus eigenen Erfahrungen der Reiseleitung
  • sehr gute Organisiation (Gepäck, Flug, Tagesplanung)
  • Wahlmöglichkeiten zum eigentlichen Tagesprogramm sind vorhanden (Freizeit o. andere Sehenswürdigkeiten)
Contra
  • zu kurzer Zeitrahmen für Karaoke
  • Mehr Programm am Abend (Karaoke, Essen, Nachtleben o.ä.)

Eine sehr schöne und gelungene Reise. Es wird auch das typische Japan abseits der Touristenströme gezeigt (Seitengassen, Onsen, Restaurants). Auch durch die gewährte Freizeit ist möglich direkt in den Kontakt mit dem Land und seinen Menschen zu treten. Auf die besonderen Wünsche der einzelnen Teilnehmer wird auch so weit es möglich ist eingegangen. Meine Erwartungen an eine doch eher kurze Reise wurden daher bei weitem übertroffen.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - Basic Trip - 15 Tage vom März 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: sehr gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Die Gruppe! Echt gutes Klima untereinander. Immer gute Laune.
  • Die kompetente Reiseführerin. Immer für einen da und sie weiß alles! :D
  • Das Hotel in Kyoto und das Ryokan in Nagoya waren die Besten Schlafplätze.
  • DAS ESSEN! :D
  • Alles was ich/wir erlebt und gesehen habe(n). Erste Kirchblüten, diverse Schreine und Tempel, die schönen japanischen Gärten, Samurai für 5 Minuten, Affenberg, und auch die Freizeit kam meiner Meinung nach nicht zu kurz.
Contra
  • Das Frühstück im Hotel in Tokyo.
  • Teilweise das schlechte Wifi /LAN in den Hotels.
  • Das Regenwetter in Nara. Da kann man aber nichts dran ändern :D

Ich würd es immer wieder machen, es war echt klasse! Die Fußschmerzen haben sich gelohnt, alle male!
Auch wenn viel gequängelt wurde.
Vielen Dank an alle für die unglaublich schöne Zeit!!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - Basic Trip - 15 Tage vom März 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: sehr gut

Es war eine tolle Erfahrung mit viel Spaß und tiefen Einblicken in die japanische Kultur. Dank unserer kompetenten Reiseleiterin war die Reise wohl organisiert und jugendgemäß. Lediglich in der ersten Woche hätte ich mir persönlich zwischen den vielen Tempeln und Schreinen eine Abwechslung gewünscht.

Viel Spaß bei der Reise!

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - Basic Trip - 15 Tage vom März 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: sehr gut
Pro
  • Freundlichkeit und Interesse der Japaner an uns
  • Reisegruppe
  • Möglichkeit abseits vom Reiseprogramm etwas zu unternehmen
  • Unkomplizierte Nutzung der Verkehrsmittel
  • Affenberg, heilige Hirsche, Onsen, ...
Contra
  • Bei Japan4Youth sollten vielleicht etwas weniger Tempel/Schreine besichtigt werden
  • 1 Stunde Karaoke bei 11 Leuten etwas kurz

Insgesamt hat sich die Reise sehr gelohnt. Mir hat vor allem der Umgang der Japaner mit uns sehr gefallen. Ist schon nett und lustig, wenn Japaner, die keine Ahnung haben, was eine Bar ist, sich fast eine Stunde lang mit uns zusammen auf die Suche nach einer Bar machen. Auch, dass man uns teilweise als Deutsche erkennt und sich so darüber freut, hätte ich nicht gedacht.
Noch etwas besser hätte ich die Reise gefunden, wenn etwas weniger Tempel/Schreine besichtigt worden wären, da sich doch vieles wiederholt, und stattdessen noch mehr Kontakt mit den Japanern und der japanischen Kultur/Mentalität gesucht worden wäre. Eventuell wären auch mehr Ausflüge in die Natur interessant gewesen, wie es beispielsweise beim Affenberg und in Nara der Fall war.
Meiner Meinung nach hatte ich mit der Reisegruppe Glück, da sich die einzelnen Teilnehmer recht gut ergänzt haben. Beispielsweise war es sehr praktisch, dass wir einen dabei hatten, der aus irgendwelchen Gründen super leicht Kontakt zu Japanern herstellen konnte. Die Teilnehmer wissen wahrscheinlich, wen ich meine ;-). Hierdurch haben sich oft interessante und lustige Situationen ergeben. Auch war es hilfreich, dass einige zumindest bruchstückhaft etwas japanisch konnten. Und eine Spitzenimitatorin hatten wir auch dabei :-D. Insgesamt haben sich auch fast alle sehr gut verstanden.
Also wie gesagt, alles in allem eine sehr schöne Reise.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - Basic Trip - 15 Tage vom März 2014
Betreuung vor der Reise: sehr gut
Reiseerlebnis: gut
Reiseleitung: sehr gut

Sehr gute Reise, klasse Programm.
Japan, ist ein interessantes Reiseziel.

Ein Kommentar von: am zur Reise Japan4Youth - Basic Trip - 15 Tage vom 10.03.2014
Reiseerlebnis: sehr gut
Pro
  • Die Gruppe!!!!
  • weltbestes Okonomiyaki nach Osaka Art
  • Onsen & Ryokan
  • Odaiba und Akihabara
  • Kobe Rind ;)
Contra
  • zu wenig Zeit in Osaka
  • "Frühstück" im Flugzeug
  • mein Wetterpech in Nara
  • Bus fahren

Ich kann über meine Gruppe ja gar nicht meckern! Ihr seid dufte alle miteinander - mit euch flieg ich gerne immer wieder.
Und das Kapselhotel war auch besser als erwartet.

Noch Fragen?
Wir hoffen ihr habt durch die Bewertungen einen guten Eindruck von unseren Reisen und uns erhalten. Wenn ihr weitere Fragen habt, könnt ihr uns gerne über unser Kontaktformular oder direkt telefonisch (Tel.: 02241-9424211) kontaktieren.
Weitere Informationen findet ihr auch in unseren Katalogen, die ihr euch hier downloaden oder kostenfrei bestellen könnt.